Carex grayi – Morgenstern-Segge

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64014-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Ihren deutschen Namen erhielt diese robuste Segge wegen ihrer an Morgensterne erinnernden Blüten- und Fruchstände, die in der Floristik frisch und getrocknet beliebt sind. Die aus dem atlantischen Nordamerika stammende Pflanze ist anpassungsfähig und gedeiht sowohl im normal... Mehr lesen

Ihren deutschen Namen erhielt diese robuste Segge wegen ihrer an Morgensterne erinnernden Blüten- und Fruchstände, die in der Floristik frisch und getrocknet beliebt sind. Die aus dem atlantischen Nordamerika stammende Pflanze ist anpassungsfähig und gedeiht sowohl im normal guten Gartenboden als auch im Flachwasserbereich der Teiche. Dort sät sie sich zuweilen selbst aus, ohne jedoch lästig zu werden.

Carex grayi setzt dekorative Akzente in Beet und Teich und wirkt besonders schön in naturnahen Pflanzungen. Ihren botanischen Namen erhielt Sie zu Ehren des amerikanischen Botanikers Asa Gray.

Blütenfarbe

grün

Blattfarbe

Stachelfrüchte

Blütezeit

Juni–August

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR2-3/WR4

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Wasser-Rand nasser Boden (Sumpf)
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

I-II

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Wintergrün

ja

Familie

Cyperaceae

Kundenfrage | 22. März 2014
Zwischen zwei Fiederspieren (ca. 80cm hoch) habe ich im Garten einen großen Kalkstein, dahinter ist immer etwas "Staunässe". Kann ich das Carex dorthin setzen?
Antwort | 25. März 2014
Carex grayi ist anpassungsfähig und gedeiht sowohl im normal guten Gartenboden als auch in nassen Flächen.

Kundenfrage | 02. November 2011
Wie weit muss ich Carex grayi abschneiden?
Antwort | 02. November 2011
Carex grayi ist sommergrün. Wenn die Halme verbräunen und absterben können sie, spätestens im Frühjahr vor dem Neuaustrieb, entfernt werden.

Kundenfrage | 28. August 2011
Muß ich die verblühten Stachelfüchte entfernen und die braunen Gräßer schneiden für den Winter?
Antwort | 29. August 2011
Lassen Sie Carex grayi bis zum Frühjahr stehen und entfernen SIe auch die Früchte nicht.  Das ergibt einen Schmuck-Aspekt für den winterlichen Garten, und ist zusätzliche Winterschutz für die Pflanze. Der Rückschnitt erfolgt im Frühjahr, vor dem Neuaustrieb.

Kundenfrage | 10. April 2011
Ich möchte Carex grayi gerne in einen Kübel pflanzen, ist das empfehlenswert?
Antwort | 12. April 2011
Dagegen ist nichts einzuwenden. Bei der Größe des Pflanzgefäßes kann man sich am angegebenen Pflanzabstand orientieren, d.h. der Kübel sollte 40 cm im Durchmesser haben.

Frage stellen

Pflanzpartner