Tulipa 'Yellow Springgreen' – Viridiflora-Tulpe

Preis: 5,78 €5,90 €
ab 5 Päckchen 5,39 €5,50 €
10 Stück pro Päckchen
Grundpreis: 0,59 € / Stück
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 82283

Päckchen

Ein wirkliches und darüber hinaus noch recht selten angebotenes Juwel, das durchaus auch flächig verwendet werden kann. Besonders attraktiv und bezaubernd wirkt eine Kombination mit der grün-weißen Viridiflora-Tulpe 'Spring Green', aus der 'Yellow Springgreen'... Mehr lesen

Ein wirkliches und darüber hinaus noch recht selten angebotenes Juwel, das durchaus auch flächig verwendet werden kann. Besonders attraktiv und bezaubernd wirkt eine Kombination mit der grün-weißen Viridiflora-Tulpe 'Spring Green', aus der 'Yellow Springgreen' im Jahr 1999 hervorgegangen ist.

Sehr schön macht sich die hohe, halbschattenverträgliche Viridiflora-Tulpe im Hostabeet zwischen den austreibenden Stauden. In Partnerschaft mit gelblaubigen Stauden wie Humulus lupulus 'Aureus', Origanum 'Thumbles Variety' und Geranium 'Blue Sunrise' oder auch Euphorbia polychroma lassen sich hinreißend erfrischende Pflanzungen schaffen. Spät und sehr lange blühend."

Tulpen

Tulpen zählen zu den auffallendsten und farbenprächtigsten Frühjahrsblühern. Aus dem Frühlingsgarten sind die prachtvollen Tulpen nicht wegzudenken. Wir haben besonders schöne Sorten mit unterschiedlicher Blütezeit und zum Teil mit betörendem Duft für Sie ausgewählt.
Tulpen sind Starkzehrer und brauchen viele Nährstoffe. Die Düngung erfolgt während des Blattaustriebs bis kurz vor der Blüte mit 30-50g/qm eines Mehrnährstoffdüngers, z. B. Oscorna Animalin. Mit ECOstyle Vinassekali fördern Sie zusätzlich die Blütenbildung und stärken die Frosthärte von Blumenzwiebeln. So bleiben Blumenzwiebeln über Jahre hinweg am selben Standort blühfähig. Bitte beachten Sie: Das Blattwerk muss vollständig erhalten bleiben, bis es vergilbt und eintrocknet, denn es dient der Ernährung der Zwiebel.

Die meisten Tulpen benötigen einen sonnigen Standort und durchlässigen Boden. Lehmböden sollten vor dem Pflanzen unbedingt durch Einarbeiten von Sand verbessert werden. Tulpen-Zwiebeln sollten im Folgejahr nicht dort gepflanzt werden, wo in den Vorjahren bereits Tulpen standen. Bodenpilze können die Zwiebeln schädigen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der "Tulpenmüdigkeit" des Bodens.

Erfahren Sie noch mehr Wissenwertes über Garten-Tulpen und Wild-Tulpen in unserer Gartenwelt.

Viridiflora-Tulpen

Viridiflora bedeutet "mit grünen Blüten". Zwar sind die Blüten dieser Tulpen-Art nicht rein grün, doch wirken Viridiflora-Tulpen mit dem grün geflammten Streifen auf jedem Blütenblatt ausgesprochen reizvoll und elegant. Viridiflora-Tulpen haben eine außerordentlich lange Blütezeit. Sie blühen spät, etwa ab Mitte Mai, und sind für Sonne und Halbschatten geeignet. Lehmböden sollten vor dem Pflanzen unbedingt durch Einarbeiten von Sand verbessert werden. Die Tulpen-Zwiebeln sollten im Folgejahr nicht dort gepflanzt werden, wo in den Vorjahren bereits Tulpen standen. Bodenpilze können die Zwiebeln schädigen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der "Tulpenmüdigkeit" des Bodens.

Blütenfarbe

gelb, grün geflammt

Blütezeit

Mai

Höhe

40 cm–50 cm

Zwiebelgröße

12/+

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
Lebensbereich

B/FR2

  • Beet frischer Boden
  • frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

15-20 cm, 44 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Sep.-Nov.

Geselligkeit

II

Schnittgeeignet

ja

Züchter

1999

Familie

Liliaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken