Lavandula angustifolia 'Peter Pan' – Garten-Lavendel

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52359-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Bislang die niedrigste unter den dunkel blühenden Sorten. Der charmante Zwerg ist langsam im Wuchs und braucht somit Zeit bis zur vollen Entwicklung. Ideal für kleine Gärten, kleine Beete, niedrige Einfassungen und Hecken, aber auch für Balkonkästen und kleine Pflanzgefäße. Mehr lesen

Bislang die niedrigste unter den dunkel blühenden Sorten. Der charmante Zwerg ist langsam im Wuchs und braucht somit Zeit bis zur vollen Entwicklung. Ideal für kleine Gärten, kleine Beete, niedrige Einfassungen und Hecken, aber auch für Balkonkästen und kleine Pflanzgefäße.

Dunkel blühende Sorten sind ganz besonders gut für den Schnitt und zum Trocknen geeignet!

Lavendel

Der Duft von blühendem Lavendel weckt so manche Assoziation. Für die einen ist es der Wäscheschrank der Großmutter, für die anderen die flirrende Hitze der sommerlichen Provence ...

Botanisch gesehen sind alle Lavendelarten keine Stauden, sondern Halbsträucher. Das bedeutet, dass Lavendel sich im Winter nicht wie die Stauden komplett in die unterirdischen Überwinterungsorgane zurückzieht, sondern dass er oberirdisch mit teils verholzten, teils krautigen, wintergrünen Trieben überwintert: In der Gartengestaltung ein wertvoller Aspekt, den man durchaus berücksichtigen sollte, da er dem winterlichen Garten Struktur verleiht. Lavendel liebt möglichst vollsonnige Standorte und durchlässigen, kalkhaltigen Boden. Bereist man den Süden Europas, so gewinnt man gar den Eindruck, dass er auf nahezu reinem Kalkschotter noch zu gedeihen vermag. Ein gut dränierter Boden ist für Lavendel überlebenswichtig. Jegliche Staunässe, vor allem im Winter, kann ihm den Garaus machen!

Lavandula angustifolia - Echter Lavendel

Alle Sorten des echten Lavendels, die wir anbieten, werden vegetativ, also durch Stecklinge vermehrt. So bleiben die besonderen Eigenschaften, durch die sich die Sorten auszeichnen, erhalten. Aus der enormen Fülle an Sorten, die es mittlerweile gibt, haben wir ausgewählt, was sich in unserer Lavendelsammlung als besonders wertvoll erwiesen hat.
Echter Lavendel ist gut frosthart, einfach zu kultivieren und durch zweimaligen Schnitt kompakt und buschig zu erhalten. Ein leichter Rückschnitt nach der Blüte bringt noch etwas Durchtrieb bis zum Spätsommer und wohlgeformte Büsche für den winterlichen Garten. Im späten Frühjahr, wenn der neue Austrieb sichtbar wird, sollte dann ein stärkeres Einkürzen der Triebe erfolgen.
Am geeigneten Standort eignen sich alle Sorten für mehr oder weniger kompakte Einfassungen und Hecken. Wir empfehlen Ihnen pro laufendem Meter Dufthecke nicht mehr als drei Pflanzen zu setzen, damit diese sich gut entwickeln können und nicht schon nach zwei Jahren um Licht und Luft konkurrieren müssen.

Blütenfarbe

dunkel-blauviolett

Blattfarbe

kleinwüchsig, kompakt

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

25 cm–35 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/FS/SH1b

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Wintergrün

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 02. Mai 2020
Wie breit wird der Lavendel 'Peter Pan'? Was muss ich beim Standort beachten?
Antwort | 06. Mai 2020
'Peter Pan' ist einer unserer schmalsten und niedrigsten Sorten. Er wird im Schnitt ca. 20-25 cm breit, braucht dafür aber einige Jahre, weil er recht langsam wächst. Man sollte ihn nicht düngen, damit er vermeintlich schneller wächst, denn dadurch wird das Pflanzengewebe weicher, er ist anfälliger für Krankheiten und fällt schneller auseinander - das gilt auch für alle anderen Lavendel. 'Peter Pan' reagiert mehr als andere Lavandula angustifolia-Sorten sehr empfindlich auf (Winter-)Nässe und braucht einen sehr gut durchlässigen und trockenen Boden. Robuster und wüchsiger, aber ebenfalls kompakt und dunkelviolett, ist die Sorte 'Hidcote Blue'.

Kundenfrage | 13. April 2020
Ist dieser Lavendel auch für halbschattige Standorte geeignet? Oder empfehlen Sie eine andere Sorte für halbschattige Plätze mit trockenem sandigen Boden?
Antwort | 14. April 2020
Lavendel sind generell nicht für halbschattige Standorte geeeignet. Sie bevorzugen vollsonnige und warme Plätze. Im Halbschatten blühen die oft nicht so schön bzw. fallen schneller auseinander.

Frage stellen

Pflanzpartner