Satureja montana 'Aromakugel' - Berg-Bohnenkraut

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71168-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

'Aromakugel' ist in der Tat eine geballte Ladung allerbesten Aromas, dargeboten in besonders attraktiver Form! Diese Auslese zeigt einen nahezu kugeligen Wuchs und ein besonders intensiv würzig-pfeffriges Aroma, das gut zu Gemüse und Fleisch passt und vielen Gerichten eine...

'Aromakugel' ist in der Tat eine geballte Ladung allerbesten Aromas, dargeboten in besonders attraktiver Form! Diese Auslese zeigt einen nahezu kugeligen Wuchs und ein besonders intensiv würzig-pfeffriges Aroma, das gut zu Gemüse und Fleisch passt und vielen Gerichten eine mediterrane Note verleiht. Auch als Tee- und Heilpflanze wird Satureja montana verwendet.

Blütenfarbe

zart rosalila

Blütezeit

August–September

Höhe

25 cm–30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

St/FS/SF/Fr1

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Stein-Fugen trockener Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

25 cm

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Wintergrün

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 09. Juni 2017
Sehr geehrte Damen und Herren, kann das Bohnenkraut radikal zurückgeschnitten werden (fällt teilweise auseinander). Wenn ja, wann am besten? Danke im Voraus! Grüße, B. Etz
Antwort | 12. Juni 2017
Sie können jetzt auch noch einen Form-Schnitt machen. Noch sind die Blüten nicht induziert. Wenn es schon ein älteres Exemplar ist, würde ich es nicht ganz so tief zurückschneiden. Außer Sie sehen kleine Austriebe im unteren Bereich. Kräuter fallen oft auseinander, wenn der Standort zu nährstoffreich und/oder frisch ist.

Kundenfrage | 27. Mai 2014
er blomsterne spiselige
Antwort | 28. Mai 2014
Ja, die Blüten von dem Berg-Bohnenkraut sind essbar - sie schmecken nur etwas süßlicher als das Kraut (wegen dem Nektar).

Frage stellen

Pflanzpartner