Zurück zur Übersicht

Salvia officinalis 'Purpurascens' - Purpur-Gewürz-Salbei

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71076-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Die jungen Blätter dieser dekorativen Sorte sind purpurviolett, die älteren eher dunkelgraugrün. Dieser Salbei kann sehr gut auch für Sträuße mit violett-rosa Blumen verwendet werden. Insbesondere mediterrane Beete (überwiegend silberlaubig) erhalten mit...

Die jungen Blätter dieser dekorativen Sorte sind purpurviolett, die älteren eher dunkelgraugrün. Dieser Salbei kann sehr gut auch für Sträuße mit violett-rosa Blumen verwendet werden. Insbesondere mediterrane Beete (überwiegend silberlaubig) erhalten mit der eher seltenen rötlichen Blattfärbung dieser Auslese eine lebendige Farbigkeit.

Die Sorte Purpurascens ist spätestens seit dem 17. Jahrhundert bekannt.

Salbei gilt seit Urzeiten als eines der wichtigsten Heil- und Küchenkräuter. An dieser Stelle soll vor allem, aber nicht nur, vom "echten" Salbei, Salvia officinalis, die Rede sein. Er ist ein typisches Mittelmeergewächs, von dem es heute viele Varianten mit unterschiedlichen Blatt- und Blütenfarben gibt. Salbei ist das wohl bekannteste Heilkraut bei Atemwegserkrankungen. Er wirkt antiseptisch und wird, unter anderem deswegen, auch zum Räuchern verwendet. Viele Küchenrezepte, besonders zu Fleisch, kommen ohne Salbei nicht aus. Neben den klassischen Salbei-Arten, die ziemlich frostbeständig sind, finden Sie in unserem Angebot auch einige nicht winterharte Vertreter, sich aber durch ihr fruchtiges Aroma und zudem sehr schöne Blüten auszeichnen.

Die Gattung Salbei ist sehr artenreich, man kennt an die 900 verschiedene Salvien. Darunter finden sich sowohl Zierformen mit sehr attraktiven Blüten wie auch aromatische Kräuter. In dieser Rubrik finden Sie die aromatischen, klassischen Salbei-Arten, die hautsächlich in der Küche oder als Arznei- und Heilpflanze verwendet werden, sowie einige subtropische oder tropische, nicht winterharte Arten, die sich durch ihr fruchtiges Aroma auszeichnen.
Ausführliche Informationen zu den Zierformen des Salbeis finden Sie bei hier bei den staudigen Salbei-Arten.

Blütenfarbe

violettblau

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

40 cm–60 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/St/Fr1

  • Beet trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Steinanlage trockener Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

40 cm

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Wintergrün

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 24. März 2010
Ich habe mehrere Purpur-Gewürz-Salbei in Gruppen an zwei verschiedenen Stellen im Garten. Beide Lagen sind sonnig. Nun ist es mir schon mehrfach passiert, dass eine dieser Pflanzen im Sommer eingegangen sind, während die anderen in der Gruppe keinerlei Beeinträchtigung zeigten. Woher kann es liegen, dass immer wieder einzelne Pflanzen absterben? Wenn ich irgendwann nicht mehr mag, welche Staude könnten Sie hinsichtlich Blattfarbe/Höhe/Standort als Ersatz empfehlen?
Antwort | 25. März 2010
Es kommt immer wieder vor, dass an Salbei Pilzkrankheiten auftreten. Ursache hierfür könnte ein zu humoser, zu nährstoffreicher Boden sein oder ein zu starkes Gießen.
Wenn Sie uns nach Alternativen fragen, ist Ihnen dann die rote Blattfärbung wichtig? Dann kämen z.B. Heuchera, Penstemon Huskers Red, Lysimachia Firecracker oder Eupatorium Chocolate in Frage - alles Pflanzen, die natürlich einen gänzlich anderen Charakter haben.

Frage stellen

Pflanzpartner