Allium sativum var. ophioscorodon – Rocambole, Schlangen-Knoblauch

Preis: 5,10 €
ab 5 Stück 4,90 €
ab 10 Stück 4,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71004
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Der Schlangen-Knoblauch ist ein mild schmeckender Knoblauch, dessen Triebe im oberen Teil spiralig gedreht sind. An diesem eigenartig gedrehten Ende sitzen viele kleine Brutzwiebeln. Die altmodische Pflanze mit dem milden Knoblauchgeschmack sei all denen ans Herz gelegt, die Knoblauch zu... Mehr lesen

Der Schlangen-Knoblauch ist ein mild schmeckender Knoblauch, dessen Triebe im oberen Teil spiralig gedreht sind. An diesem eigenartig gedrehten Ende sitzen viele kleine Brutzwiebeln. Die altmodische Pflanze mit dem milden Knoblauchgeschmack sei all denen ans Herz gelegt, die Knoblauch zu intensiv und zu aufdringlich finden.

In der Küche lässt sich die Rocambole verwenden wie Knoblauch, doch zum Kochen ist sie fast zu schade. Unser Rat: Auf einem Butterbrot verspeisen oder Salaten zufügen.

Der Schlangen-Knoblauch ist auch für halbschattige Standorte geeignet und kann im Laufe der Zeit größere Bestände bilden.

Allium - Lauch

Unter den vielgestaltigen, dekorativen Zwiebelblühern der Gattung Allium finden sich auch wichtige Würz- und Küchenpflanzen mit aromatischen Laub und schmückenden, essbaren Blüten - und mit den bekannten, scharf-aromatischen Zwiebeln. Außerdem wird einigen eine heilende Wirkung zugeschrieben. Eine Auswahl solcher gesundheitsfördernder Vertreter aus dem umfassenden Reich der erlauchten Lauche haben wir für Sie in unserem "Arznei- und Heilpflanzen-Katalog" versammelt und genauer vorgestellt.
In der Wachstumszeit benötigen die Lauchgewächse ausreichend Feuchtigkeit sowie Nährstoffe und Licht. Ausnahmen sind hier Bärlauch (Allium ursinum) und Allermannsharnisch (Allium victorialis), die direkte Sonne auf ihren Blättern nicht mögen. Ein Standort im lichten Schatten unter Laubbäumen wird daher von beiden bevorzugt.

Blütenfarbe

grün-rosa

Blütezeit

Juni–August

Höhe

60 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

B/Fr1-2

  • Beet trockener Boden
  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

25 cm, 18.5 St./m²

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Familie

Alliaceae

Kundenfrage | 15. Juli 2023
Kann man die Brutzwiebeln vom Schlangenknoblauch auch essen oder sind sie nur zur Vermehrung gedacht.
Antwort | 26. Juli 2023
Sie können alle Teile von Allium sativum var. ophioscorodon verzehren.

Kundenfrage | 04. Juni 2023
Was wird davon gegessen?
Antwort | 06. Juni 2023
Bei Allium sativum var. ophioscorodon ist die komplette Pflanze zum Verzehr geeignet.

Kundenfrage | 16. April 2023
"...kann im Laufe der Zeit größere Bestände bilden."
Beim Lesen dieses Teils Ihrer Information des Küchenkrautes kam mir folgende Frage:
Ist damit die Ausbreitung wie z.B. bei Minze oder Maiglöckchen gemeint?
Antwort | 28. April 2023
Der Allium sativum var. ophioscorodon vermehrt sich nicht über Ausläufer wie die Minze, sondern über Samen.
Wenn man ihn über Jahre lässt, wird er durch Selbstaussaat ein immer größerer Bestand bilden. Hat man darauf keine Lust, kann man ihn einfach abernten oder leicht aus der Erde ziehen. Somit ist der Schlangenknoblauch kein lästiger Begleiter im Garten.

Kundenfrage | 17. Oktober 2010
Ist dieser Knoblauch Wintersaatgut oder ist er erst im Frühling zu setzen?
Antwort | 18. Oktober 2010
Schlangen-Knoblauch bieten wir nur im Topf an. (Sie können jetzt im Herbst noch pflanzen.)

Frage stellen

Mit Ausfüllen dieses Formulars stimmen Sie einer Veröffentlichung Ihrer Frage auf dieser Produkt-Seite zu. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient ausschließlich der Kontaktaufnahme. Wir beantworten nur artikelbezogene Fragen.
Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet

Pflanzpartner