Brassica oleracea var. oleracea – Helgoländer Wildkohl, Ewiger Kohl

Preis: 5,70 €
ab 5 Stück 5,50 €
ab 10 Stück 5,30 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 72062
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Der Helgoländer Wildkohl ist eine sehr alte, fast schon vergessene, ausdauernde Blattkohl-Art. Auf Helgoland, wo sie übrigens unter Naturschutz steht, wächst sie wild in den Felsen und im Gesteinsschotter. Im Garten wird die Pflanze deutlich größer und entwickelt... Mehr lesen

Der Helgoländer Wildkohl ist eine sehr alte, fast schon vergessene, ausdauernde Blattkohl-Art. Auf Helgoland, wo sie übrigens unter Naturschutz steht, wächst sie wild in den Felsen und im Gesteinsschotter. Im Garten wird die Pflanze deutlich größer und entwickelt sich meist zu einer prächtigen und reich blühenden Pflanze, die nicht nur schmeckt, sondern auch noch sehr attraktiv ist.

An seinen Standort stellt der Wildkohl keine allzu großen Ansprüche, einzig mit Staunässe hat er Probleme. Wer reichlich ernten möchte, der sollte einen vollsonnigen Platz wählen und für ausreichend Wasser und Nährstoffe sorgen.

Die jungen Blütentriebe liefern ab dem zweiten Jahr ein leckeres Frühjahrsgemüse. Die jungen Triebe können gut als Salat verwendet werden – oder im Vorübergehen einfach so genascht werden. Ansonsten ist bei der Zubereitung nichts besonders zu beachten: Die Blätter können einfach wie bei andere Kohlarten verarbeitet werden. Z.B. kann man diese ca. 15-20 Minuten schmoren oder dämpfen oder in leckere Kohlrouladen verwandeln. Die Pflanze ist nicht allzu langlebig, sorgt aber durch Versamung für Nachkommenschaft.

Tipp für Naturgärtner*innen:
Die Raupen des Kohlweißlings (ein Schmetterling) machen sich gerne über jede Art von Kohl her, auch über Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus). Sie eignet sich auch als "Opferpflanze", um die Aufmerksamkeit der Raupen zumindest ein bisschen vom Kohl im Gemüsebeet abzulenken.

Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

60 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 3.2 St./m²

Geselligkeit

I

Familie

Brassicaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Mit Ausfüllen dieses Formulars stimmen Sie einer Veröffentlichung Ihrer Frage auf dieser Produkt-Seite zu. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient ausschließlich der Kontaktaufnahme. Wir beantworten nur artikelbezogene Fragen.
Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet

Pflanzpartner