Montia sibirica - Sibirischer Portulak

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 72018-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Der Sibirische Portulak ist nicht nur eine ganz vorzügliche Wintersalat-Pflanze, sondern auch eine dankbare Bodendecker-Staude zum Verwildern auf halbschattigen bis schattigen Flächen. Dieser zweifache "Mehrwert" begeistert uns!

Der Sibirische Portulak ist nicht nur eine ganz vorzügliche Wintersalat-Pflanze, sondern auch eine dankbare Bodendecker-Staude zum Verwildern auf halbschattigen bis schattigen Flächen. Dieser zweifache "Mehrwert" begeistert uns!

Montia sibirica gedeiht am liebsten in lockerer, humoser, nicht zu trockener Erde, ist aber hart im Nehmen. So toleriert sie Wurzeldruck und Trockenheit ohne zu murren und begrünt selbst im tiefen Schatten sehr willig ansonsten kahle Stellen. Sogar unter Nadelbäumen kann die Pflanze sich gut behaupten. Einmal angesiedelt erhält und verbreitet sich die kurzlebige und so genügsame Staude ganz unproblematisch über Selbstaussaat. Unerwünschte Sämlinge lassen sich glücklicherweise leicht entfernen, so dass Montia sibirica eigentlich nie lästig wird. Das frische, wintergrüne Blattgrün und die lange Blütezeit machen den Sibirischen Portulak zu einer idealen Schattenpflanze, die leicht zu anderen Stauden kombinierbar und das ganze Jahr über als Salatpflanze nutzbar ist.

Die fleischigen Blätter lassen sich gleich bündelweise ernten - und das sogar zu einer Zeit, da die meisten Pflanzen in tiefem Winterschlaf liegen. Man kann die Blätter auf Butterbrot verspeisen oder sie als Salat anrichten. Hierzu bieten sich Kombinationen mit anderen Winterkräutern, wie der Barbarakresse oder dem Löffelkraut, an.

Blütenfarbe

hellrosa-weiß

Blütezeit

April–Juni

Höhe

10 cm–15 cm

Lichtverhältnisse
  • halbschattig
Lebensbereich

G/GR2-3

  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz frischer Boden
  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Gehölz feuchter Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

25 cm

Geselligkeit

II-III

Wintergrün

ja

Familie

Portulacaceae

Kundenfrage | 17. Februar 2019
wie schneckenresistent ist der Portulak?
Antwort | 18. Februar 2019
Montia sibirica wird schon recht gerne von den Schnecken gefressen - ist denke ich ähnlich wie Salat.

Kundenfrage | 21. Juli 2017
Ist die Pflanze durch Schnecken gefährdet?
Antwort | 24. Juli 2017
Ja, Montia sibirica kann von Schnecken gefressen werden.

Kundenfrage | 15. April 2017
Kann ich die Pflanze auch als Unterpflanzung für 50 cm hoch werden Funkien nehmen, oder mögen die beiden sich nicht auf engsten Raum?
Antwort | 18. April 2017
Generell können Sie Hosta und Montia gut kombinieren. Allerdings ist Montia sibirica von Hause aus nicht sehr langlebig und erhält sich durch Selbstaussaat.

Kundenfrage | 03. August 2014
Auch hier stellt sich mir die Frage nach Schneckenfraß... Davon gibt es in meinem Garten soviele... MFG
Antwort | 04. August 2014
Montia ist nicht ganz so beliebt wie der Rucola - wird aber dennoch ab und an von Schnecken verspeist.

Kundenfrage | 06. April 2014
Kann man die Blüten auch essen?
Antwort | 07. April 2014
Die Blüten der Montia sibirica sind essbar - in Salate gemischt eine sehr hübsche, genießbare Dekoration!

Kundenfrage | 08. September 2013
Wieviele Pflanzen sind in der Fläche vorzusehen?
Antwort | 11. September 2013
Auf einen qm  dürfen ca. 16 Pflanzen der Montia sibirica gepflanzt werden.

Kundenfrage | 15. März 2010
Bitte um Mitteilung, wann Montia sibirica wieder lieferbar ist. Ich bestelle dann 8 Stück! Vielen Dank! Angela Kress
Antwort | 16. März 2010
Die Staude ist lieferbar - Sie können einfach im e-shop bestellen!

Frage stellen

Pflanzpartner