Winter-Bestell-Pause – Wir nehmen aktuell keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet. Mehr Infos

Saatgut: Dill

Anethum graveolens
Preis: 2,65 €2,70 €
1 g pro Portion
Grundpreis: 270,00 € / 100 g
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 21138
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006

Portion

Dill gehört zu den Kräutern, die auf eine lange Tradition als Heil- und Küchenkräuter zurückblicken können. In der Zeit Karls des Großen wurde das Kraut nördlich der Alpen heimisch gemacht. Von hier hat sich Dill bis nach Skandinavien verbreitet,... Mehr lesen

Dill gehört zu den Kräutern, die auf eine lange Tradition als Heil- und Küchenkräuter zurückblicken können. In der Zeit Karls des Großen wurde das Kraut nördlich der Alpen heimisch gemacht. Von hier hat sich Dill bis nach Skandinavien verbreitet, wo das "Gurkenkraut" bis heute eine ganz besonders große Wertschätzung als Universalgewürz genießt.

Da der süßlich-aromatische Dill sehr intensiv schmeckt, sollte man bei Kombinationen mit anderen Kräutern vorsichtig sein. Manche sagen, dass er nur die anpassungsfähige Petersilie sowie Zwiebeln und Knoblauch neben sich duldet.

Das Laub eignet sich nicht gut zum Trocknen und verliert beim Kochen sein Aroma. Frischer Dill lässt sich allerdings durch Einfrieren konservieren. Die kräftigen, bläulich bereiften Stängel und die Früchte können ohne wesentliche Aromaverluste getrocknet oder mitgekocht werden. Dill-Früchte sollten geerntet werden, wenn sie sich bräunlich verfärben, dann bitte in dicht verschlossenen Gefäßen dunkel lagern! Dill-Samen liefern einen aromatischen, heilenden Tee und können als kräftiges Gewürz für Brot und Pickles verwendet werden. Übrigens wirkt Dill beruhigend und gilt deshalb als Geheimtipp bei Schlafstörungen.

Dill ist einjährig und erhält sich am passenden Standort durch Selbstaussaat. Er bevorzugt nährstoffhaltige, humusreiche Böden und Standorte in der Sonne. Trockenheit sowie Staunässe werden nicht gut vertragen. Weil er Schatten im Wurzelbereich zu schätzen weiß, ist Dill besonders gut für den Mischanbau zwischen Kohl, Gurken und Zuckermais, aber auch als attraktiver Partner und Insektenweide im Staudenbeet geeignet. Schön auch in Partnerschaft mit Verbena bonariensis!

Direktsaat von April bis Juni. Dill ist ein Lichtkeimer und sollte daher flach gesät werden. Das Saatgut wird von Vögeln gemieden, benötigt jedoch eine lange Keimphase. Für eine kontinuierliche Ernte des frischen Grüns sollte Dill fortlaufend im Abstand von 14 Tagen ausgesät werden.

Portion ausreichend für ca. 3-4 m²
Bio-Saatgut von ReinSaat."

Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Juni–August

Höhe

50 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B2

  • Beet frischer Boden
Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Empfehlungen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken