Scutellaria baicalensis – Baikal-Helmkraut

Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52405-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stk.

Die in der Mongolei, Nordchina und Ostsibirien beheimatete Schönheit mit extrem langer Blütezeit sorgt im sommerlichen Steingarten für Aufsehen! An den rötlichen Stängeln reihen sich zahlreiche, große Blüten in dichten einseitswendigen Trauben. Aus den... Mehr lesen

Die in der Mongolei, Nordchina und Ostsibirien beheimatete Schönheit mit extrem langer Blütezeit sorgt im sommerlichen Steingarten für Aufsehen! An den rötlichen Stängeln reihen sich zahlreiche, große Blüten in dichten einseitswendigen Trauben. Aus den unterschiedlichen Färbungen von Oberlippe und Unterlippe ergibt sich ein schöner Kontrast.

Zudem ist das Baikal-Helmkraut auch noch eine wichtige Heilpflanze in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Von Sibirien bis China ist es heimisch und wird dort Huang Qin genannt. Es wird als fiebersenkendes Mittel sowie bei Husten und Bronchitis, Kopfschmerzen und Nasenbluten eingesetzt.

Blütenfarbe

violett

Blütezeit

Juli–September

Höhe

20 cm–30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/GR/FS1

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

25 cm

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 08. Juli 2010
Wie sieht es mit der Lebensdauer dieser Staude aus?
Antwort | 12. Juli 2010
Die Lebensdauer von Stauden hängt natürlich immer vom Standort ab. Bei uns wird das Helmkraut ca. 5-6 Jahre alt.

Kundenfrage | 08. Juli 2010
Gedeiht diese Staude auch auf Sandböden gut?
Antwort | 12. Juli 2010
Das Baikal-Helmkraut mag trockene Standorte. Deshalb müsste es auf Sandböden recht gut wachsen.

Frage stellen

Pflanzpartner