Ipheion uniflorum 'Alberto Castillo' – Sternblume, Frühlingsstern

Preis: 2,90 €
ab 5 Päckchen 2,70 €
10 Stück pro Päckchen
Grundpreis: 0,29 € / Stück
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 82467

Päckchen

Die noch viel zu wenig bekannten, sehr dankbaren Ipheion hören auf den schönen deutschen Trivialnamen Frühlingsstern, besser könnte er nicht gewählt sein! Beheimatet in Südamerika, sind sie dennoch auch hierzulande gut... Mehr lesen

Die noch viel zu wenig bekannten, sehr dankbaren Ipheion hören auf den schönen deutschen Trivialnamen Frühlingsstern, besser könnte er nicht gewählt sein! Beheimatet in Südamerika, sind sie dennoch auch hierzulande gut winterhart. Die auffällig großen weißen Blüten der Auslese 'Alberto Castillo' erscheinen in reicher Fülle. Die Rückseiten der Blütenblätter bilden mit ihrer dunklen Färbung einen reizvollen Kontrast zum strahlenden Weiß der Blütengesichtchen. Mit ihrer üppigen Blütenpracht und der willkommenen Bereitschaft zum Verwildern ist diese Selektion eine ganz besondere Kostbarkeit. Besonders an sommertrockenen und warmen Gartenplätzen wird sie Jahr für Jahr zulegen. Aber auch in Töpfen auf Balkon und Terrasse macht sich die kleine Schönheit allerliebst. Entdeckt wurde sie 1980 in einem längst verlassenen Garten in Buenos Aires.

Ipheion - Sternblume

Ipheion, zu Deutsch "Frühlingssterne", sind zauberhafte Kleinode. Ihre Heimat ist Südamerika. Dennoch sind diese frühen Zwiebelblüher auch bei uns problemlos winterhart, gut wüchsig und werden an zusagenden Plätzen willig und liebenswert verwildern, ohne je lästig zu fallen. Die Blätter erscheinen übrigens bereits im Herbst und überwintern, deshalb empfehlen wir jedoch in rauen Lagen zur Sicherheit einen leichten Winterschutz.

Ipheion sind nicht anspruchsvoll, wünschen aber einen gut durchlässigen Boden und lieben eher trockene, sonnige Plätze, wie sie z. B. Steingärten bieten. Passende Partner sind viele frühe Zwiebelblüher, die sich ebenfalls in diesem Milieu wohlfühlen – als Vorhut können Iris reticulata und die ganz frühen kleinen, ebenfalls trockenheitsliebenden Wildtulpen dienen. Die Blütenblätter des Frühlingssterns sind an der Basis miteinander verwachsen und spreizen sich sternförmig auf. Während das Laub eher einen Lauchgeruch aussendet, duften die Blüten süßlich. Auch in Gefäßen machen sich die zierlichen Ipheion sehr schön, hier ist bei aller Unkompliziertheit der kleinen Frühblüher auf ein nicht zu reichhaltiges Substrat und guten Wasserabzug zu achten.

Blütenfarbe

reinweiß

Blütezeit

Mai–Juni

Höhe

15 cm–20 cm

Zwiebelgröße

5/+

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/St1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Steinanlage frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

10-15 cm, 100 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Sep.-Nov.

Geselligkeit

II

Züchter

(Argentinien) 1980

Familie

Alliaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Empfehlungen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken