Bistorta amplexicaulis 'Anna' – Kerzenknöterich

alt: Polygonum amplexicaule 'Anna'
Preis: 7,90 €
ab 5 Stück 7,70 €
ab 10 Stück 7,50 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52935
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

'Anna'  ist ein Zufallssämling, der in unserer Gärtnerei entdeckt wurde. Neu und ungewöhnlich ist seine leuchtende rosa Blütenfarbe, die schon von weitem ins Auge sticht. Dennoch ist die Farbe sehr verträglich und mit kühlen Rot-, Rosa- und Blautönen... Mehr lesen

'Anna'  ist ein Zufallssämling, der in unserer Gärtnerei entdeckt wurde. Neu und ungewöhnlich ist seine leuchtende rosa Blütenfarbe, die schon von weitem ins Auge sticht. Dennoch ist die Farbe sehr verträglich und mit kühlen Rot-, Rosa- und Blautönen einfach zu kombinieren.

Nach einer längeren Test-Phase, in welcher sich 'Anna' als sehr gesund und robust erwiesen hat, sind wir nun der Überzeugung Ihnen diese Sorte als attraktive, gartenwürdige Neuheit anbieten zu können.

Polygonum - Knöterich

Bei den Knöterich-Arten haben die Taxonomen in den letzten Jahren gründlich aufgeräumt. Viele heißen mittlerweile Aconogonon oder Bistorta. Wir führen die Arten hier aber weiterhin unter ihrem bisherigen Namen Polygonum und warten gelassen ab, ob nicht wieder eine Rückbesinnung erfolgt. Eine spannende Gattung ist der vielfältige, robuste und anspruchslose Knöterich mit seiner oft sehr langen Blütezeit auf jeden Fall.

Durch die unterschiedlichen Wuchseigenschaften ergeben sich viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten im Garten. Ob als niedriger Bodendecker, auffallende Solitärstaude oder in naturnahen Pflanzungen - die langlebigen Knöteriche sind eine schöne Bereicherung im spätsommerlichen Staudenbeet. Die nicht vollständig winterharten Arten eignen sich hervorragend als Kübelpflanze.
Gemeinsam haben alle Polygonum, dass sie einen frischen bis feuchten Boden in sonniger bis absonniger Lage bevorzugen. Sommertrockenheit wird vor allem von den hohen Arten schlecht vertragen. Die meisten Arten wachsen horstig oder vermehren sich durch kurze Ausläufer. Ein paar wenige haben jedoch einen starken Ausbreitungsdrang und sollten nur in sehr großen, extensiven Anlangen verwendet werden.

Polygonum wurde vom Bund deutscher Staudengärtner zur "Staude des Jahres 2012" gewählt.

Polygonum amplexicaule (= Bistorta amplexicaulis, Persicaria amplexicaulis)

Die Sorten von Polygonum amplexicaule sind wertvolle, ausgesprochen langblühende Stauden, die vielseitig einsetzbar sind. Je nach Sorte währt die Blütezeit meist von Anfang Juli bis zum Frost - dieser setzt der Blütenpracht dann allerdings ein abruptes Ende.
In neuzeitlichen Anlagen werden die Sorten des Kerzen-Knöterichs ausgesprochen gerne verwendet, da sie sich nach der Pflanzung rasch entwickeln und schon bald mit kräftigen Horsten und üppiger, langer Blütezeit ausdrucksstarke Akzente setzen. Mit anderen spät blühenden Stauden wie Herbst-Anemonen, Wasserdost, Kandelaberehrenpreis oder Astern und Gräsern kombiniert, sorgen sie zu einer Zeit, in der viele Stauden ihre beste Zeit längst überschritten haben, für einen weiteren Blühhöhepunkt im Garten.

Polygonum amplexicaule bevorzugt feuchte, lehmige Böden in der Sonne oder im Halbschatten. Weniger günstige Standplätze werden aber auch problemlos toleriert. Hervorzuheben ist zudem die Langlebigkeit dieser aus dem Himalaya stammenden Art. Wir haben bei uns Kerzen-Wiesenknöterich-Bestände, die bereits mehr als zwei Jahrzehnte alt sind. Kahlfröste werden eher schlecht vertragen, wenn die Rhizome aus dem Erdreich ragen. Hier hilft eine herbstliche Kompostgabe oder eine schützende Abdeckung mit Laub und Reisig.

Blütenfarbe

lachsrosa

Blütezeit

Juli–Oktober

Höhe

120 cm–140 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR2/Fr2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

90 cm, 1.4 St./m²

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Staudengärtnerei Gaißmayer (DE) 2013

Familie

Polygonaceae

Kundenfrage | 02. Mai 2017
Breitet sich die Sorte Anna stark aus? Oder ist sie auch für kleine Beete geeignet?
Antwort | 04. Mai 2017
Polygonum amplexicaule 'Anna' wächst breit buschig, macht aber keine Ausläufer. Sie kann auch in kleineren Beeten verwendet werden - der Pflanzabstand von ca. 90 cm sollte aber eingehalten werden.

Kundenfrage | 11. August 2015
Kommen Polygonum amplexicaule mit Wurzeldruck zurecht? Gibt es dahingehend Unterschiede zw. den Sorten?
Antwort | 13. August 2015
Polygonum amplexicaule verträgt bedingt Wurzeldruck. Zwischen den einzelnen Sorten gibt es diesbezüglich keine Unterschiede.

Kundenfrage | 01. November 2014
Muss ich die Pflanze vor dem Winter runterschneiden?
Antwort | 04. November 2014
Der Kerzen-Knöterich blüht meist bis zum Frost, der allerdings der Blütenpracht ein abruptes Ende bereitet. Bis dahin sollte man ihn unbedingt noch stehen lassen um die letzten Blüten im Jahr einzufangen. Das abgestorbene Laub kann dann entweder gleich entfernt werden oder bis zum Frühjahr liegen bleiben. Da Kahlfröste eher schlecht vertragen werden, sollte bei sehr kalten Temperaturen sowie beim Rückschnitt im Herbst eine Kompostgabe oder eine schützende Abdeckung mit Laub und Reisig erfolgen.

Frage stellen

Mit Ausfüllen dieses Formulars stimmen Sie einer Veröffentlichung Ihrer Frage auf dieser Produkt-Seite zu. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient ausschließlich der Kontaktaufnahme. Wir beantworten nur artikelbezogene Fragen.
Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet