23. Illertisser Gartenlust

Staudengärtnerei Gaißmayer Museum der Gartenkultur Event Konzert Vortrag Workshop
Markttage für Freunde der Gartenkultur
Datum
12. + 13.09.2020 | 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort
Staudengärtnerei Gaißmayer & Museum der Gartenkultur
Kosten
10,00 €

ABGESAGT- Die Illertisser Gartenlust 2020 ist abgesagt.

»Die ganze Welt ist unser Garten«

Markttage für Freunde der Gartenkultur

 

›Die ganze Welt ist unser Garten‹
Gilles Clément und sein Konzept vom ›planetarischen Garten‹

Gilles Clément, inzwischen 76 Jahre alt, ist ein in Frankreich sehr bekannter Gartengestalter, Dozent an der École Nationale Supérieur du Paysage in Versailles, Autor zahlreicher Bücher, ausgezeichnet mit dem Orde des Arts et des Lettres.
Dieser radikale Gärtner versteht den Garten als ein ortsbezogenes und verdichtetes und zugleich als ein von weit ausgreifenden Verbindungen durchwirktes, unabgeschlossenes und fortwährend ›bewegtes‹ Ensemble aus Landschaftselementen, Pflanzen, Tieren – und Menschen. Die gärtnernden Menschen sind für ihn nicht die beherrschenden ›Konstrukteure‹, die ›Raumausstatter‹ und die Dompteure des Natürlichen, sondern er sieht sie – und so auch sich selbst – als Mitwirkende wie als Empfangende in einem hoch komplexen Gefüge des Lebendigen, in das selbstverständlich die lokalen wie die globalen gesellschaftlichen Beziehungen eingehen.
In seinem Buch ›Die Weisheit des Gärtners‹ hat Gilles Clément sein Verständnis vom »Planetarischen Gärtnern« erläutert. Er legt dar, weshalb er den Garten als ein kleines Abbild des großen Gesamtgartens unseres Globus' versteht, eben des ›planetarischen Gartens‹, in dem – im wahrsten Sinne – auf Gedeih und Verderb die Menschen als Kultur- wie Naturwesen mit den nicht-menschlichen Akteuren zusammenwirken. Für ihn wird der Garten in Zeiten einer globalen Bedrohung der natürlichen Lebensgrundlagen nicht mehr von »Architektur und Ornament« bestimmt, sondern müsse ausgerichtet werden auf die sorgsame »Nutzung der Diversität, ohne sie zu zerstören«. Gärtnern heißt also für Clément, nach den gleichen Grundsätzen auf dem beschränkten Raum eines Gartens zu verfahren, die für den Erhalt der Lebensvielfalt und der natürlichen Prozesse auf dem Globus gelten sollen. Dazu gehört vor allem, nicht planerisch und architektonisch und gartenästhetisch alles beherrschen und in ein ›Bild‹ zwingen wollen, sondern einer ›Vision vom lebendigen Austausch‹ zur Gestalt zu verhelfen und auch dem natürlichen Geschehen Raum zu geben.

 

Info und Kontakt für Besucher und Aussteller unter

Illertisser Gartenlust

 

Veranstalter: IANUS EVENTS | Bergblick 9 | 89257 Illetissen