header

Lysimachia punctata 'Alexander'

Panaschierte Pflanzen wachsen zumeist deutlich schwächer als die grünlaubigen Stammformen. Bei wuchernden Pflanzen wie dem Gold-Felberich kann das durchaus von Vorteil sein.

Neben dem Zierwert der bekannten gelben Felberich-Blüten und der langen Blütezeit im Hochsommer hat 'Alexander' einen zusätzlichen Reiz als Blattschmuckstaude. Mit seiner cremefarbenen Blattzeichnung wirkt das Laub besonders vor Gehölzen sehr eindrucksvoll. Gewiss ist eine weißbunte Blattzeichnung nicht jedes Gärtners Sache, doch die Herzen der Freunde panaschierter Pflanzen wird Lysimachia punctata 'Alexander' höher schlagen lassen.

Bemerkenswert ist der reizvolle Austrieb im zeitigen Frühjahr: Der ist auffällig rosa gefärbt. Die Staude blüht ab Juni reich in etagenartig angeordneten Quirlen. Sie ist wüchsig, jedoch nicht wuchernd. 'Alexander' verträgt Halbschatten und z. T. den Wurzeldruck von Gehölzen. Die Staude kann nach der Blüte zurückgeschnitten werden und treibt danach wieder frisch aus.