header

Noch eine Alternative: ein Senkgarten

Man kann einen kleineren mediterranen Bereich auch in Form eines Senkgartens anlegen: eine terrassenförmig mit Steinsetzungen ausgebaute, weite Grube, die enorm viel Wärme aufnimmt. Das ist relativ aufwändig, und man braucht geeignete Bodenverhältnisse: niedrigen Grundwasserspiegel und durchlässiges Erdreich bis in mindestens zwei Meter Tiefe. Sehr effektvoll ist ein kleiner Sitzplatz auf dem Boden der Grube, zum Beispiel aus ein oder zwei Steinbänken. Wie man den Zugang gestaltet, ob als regelrechte, ausgebaute Treppe oder als ‚Naturpfad’ über größere, flach liegende Steine, ist Geschmackssache.

Auch für den Senkgarten, den man mit Mittelmeerkräutern bepflanzen will, gilt: eher magerer, kalkhaltiger und durchlässiger Boden. Will man aber viel Basilikum für den Sommer haben und einige Büsche auspflanzen oder gar Melonen ziehen, braucht es etwas nahrhaftere Erde.

Wer wirklich prächtigen Lavendel haben und den ganzen Duft genießen will, sollte einen eigene Bereich für diese mediterrane Charakterpflanze schaffen. Erst in größeren Gruppen entfaltet Lavendel seine ganze Wirkung.