header

Ähren-Minzen: Mentha spicata-Gruppe

Hohe dekorative Blütenähren über glatten, bisweilen auch krausen, spitz zulaufenden Blättern kennzeichnen die 'Spicatas'. Das Synonym Mentha viridis – Grüne Minze – beschreibt treffend die sattgrüne Farbe der Stängel und Blätter.

Ihr ganz eigenes Aroma verdankt diese Mentha-Gruppe dem im Vergleich zu anderen Minzen recht unterschiedlich zusammengesetzten ätherischen Öl. Es enthält kein oder nur wenig Menthol – wir haben es hier mit der Geschmacksrichtung "Spearmint" zu tun. In großem Stil wird dieses Öl zum Aromatisieren von Zahncreme, Mundwasser und Kaugummi verwendet.

Durch das Fehlen von Menthol sind Spicata-Minzen in der Küche oft bekömmlicher und finden traditionell in der englischen Küche ihre Wertschätzung. Zu neuen Kartoffeln, jungen Erbsen, frischen Bohnen, feinen Karotten und milden Zwiebeln passt Grüne Minze ganz ausgezeichnet. Oder kosten Sie Lamm mit Grüner Minze-Sauce. Vielleicht ändern Sie danach Ihr Urteil über die englische Küche.

Ein feuchter bis frischer Standort in halbschattiger Lage ist für die Spicata-Gruppe optimal, aber auch an sonnigen und eher trockenen Stellen wächst sie noch befriedigend.