header

Präriemalven – Sidalcea

Präriemalven sind sehr wirkungsvolle, buschig aufrecht wachsende grazile Stauden mit straff aufrechten Blütenständen von außergewöhnlichem Zierwert. In Rabatten mit Purpur- und Blautönen wirken die auffällig gefärbten Hochsommerblüher sehr vornehm. Auch in Steppen- oder Präriepflanzungen, mit anderen trockenheitsverträglichen Stauden kombiniert, sind sie durch ihre lange Blütezeit ein bereicherndes Element.

In unseren Breiten ist Sidalcea candida die ausdauerndste und problemloseste Art. Sie eignet sich auch für frischere Standorte und verträgt längere Trockenheit nicht gut. Die weiß blühende Sidalcea candida 'Bianca' ist eine früh blühende Sorte mit aufrechten Blütentrauben und schalenförmigen Einzelblüten.

Sidalcea malviflora und ihre Sorten sind attraktive Sommerblüher mit außergewöhnlichem Zierwert für sonnige, eher trockene Standorte. Die Elternsorten der Sidalcea-Hybriden sind Sidalcea candida und Sidalcea malviflora. Zu dieser Gruppe gehören einige ganz besonders schöne Gartensorten. Eine schöne, reichblühende, vegetativ vermehrte Gartensorte mit attraktiv gefransten Blütenblättern ist Sidalcea Hybride 'Elsie Heugh'. Sehr empfehlenswert ist auch die karminrot blühende Sidalcea oregana 'Brilliant'.

Präriemalven brauchen gut durchlässige, nicht zu kalkreiche, lehmig-humose, nicht zu nährstoffreiche Sandböden in voller Sonne. Schwere Lehmböden mit Staunässe oder zur Vernässung neigende Böden werden nicht vertragen. Ein völliger Rückschnitt sofort nach der Blüte vitalisiert die Pflanzen und trägt zur Verlängerung der Lebensdauer bei. Einen besonders schönen Effekt erzielen Sie bei Gruppenpflanzungen mit mindestens drei, besser noch mehr Pflanzen.