header

Jahresverlauf

Jedes Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz: Der Austrieb oder die Blüten der ersten Gräser im Frühjahr, sattes Grün und Blütenreichtum im Sommer, leuchtende Laubfarben im Herbst und die stillen, graphischen Shilouetten im Winter. In unseren Bildergalerien möchten wir Ihnen die Schönheit einer jeden Jahreszeit nahebringen.

Frühjahrsattraktive Gräser sind zum überwiegenden Teil heimische Waldgräser. Sie beginnen ihr Wachstum schon in der kühlen Jahreszeit. Ihre beste Wirkung haben sie während ihrer Blüte im Frühjahr. Es gibt aber durchaus auch frühjahrsattraktive Gräser, die ihre reizvollen Blütenstände bis in den Winter behalten oder wintergrün sind und so das ganze Jahr zierend wirken.

Die Gräser dieser Gruppe haben ihren Höhepunkt im Sommer. Wie bei den frühjahrsattraktiven Gräsern gibt es aber auch hier eine ganze Reihe, die ihre Schönheit lange bewahren und auch im Herbst noch reizvoll sind.

Herbstattraktive Gräser brauchen oftmals reichlich Wärme um zu wachsen. Sie treiben eher spät aus und entfalten ihre volle Pracht erst gegen Ende des Gartenjahrs. Viele sind mit ihren haltbaren Blütenständen den ganzen Winter über zierend und strukturbildend.

Bei vielen Gräsern ist der Herbst mit seinen zarten oder prachtvollen Verfärbungen der farbliche Höhepunkt: In allen Schattierungen von Gelb, Rot und Braun erglühen sie, bevor später die fahlen Winterfarben durch Reif zu neuem Leben erwachen. Diese Galerie soll nun Gräsern mit prachtvoller Herbstfärbung gewidmet sein.

Neben den wintergrünen sind auch viele sommergrüne Gräser dann noch attraktiv, wenn die Schönheit vieler Blütenstauden längst vergangen ist. Durch ihre Dauerhaftigkeit bilden diese Gräser ein Gerüst des winterlichen Gartens, die mit Schnee und Reif auch bezaubernde Winterbilder entstehen lassen.