header

Basilikum-Pesto

Zutaten
50g Pinienkerne
100g frische Basilikumblätter
3 Knoblauchzehen
1/8l Olivenöl
100g Parmesan
1 Prise Salz

Pinienkerne, geschälte Knoblauchzehen und abgezupfte Basilikumblätter mit einem Mixstab oder im Mixer zerkleinern. Bei der gewünschten Konsistenz der Masse aufhören und den frisch geriebenen Parmesan unterrühren. Nun das Olivenöl zugeben und ggf. mit etwas Salz abschmecken. In saubere Gläser füllen, mit einer Schicht Olivenöl abschließen und fest verschließen. Im Kühlschrank lässt sich das Pesto für einige Zeit aufbewahren.
Also lieber gleich ein bisschen mehr auf Vorrat zubereiten. Denn nicht nur zu Pasta findet dieses Pesto Anwendung. Auch zur Minestrone oder zu Fleischgerichten sorgt es für das gewisse Etwas!

Ein Pesto kann übrigens aus so ziemlich jedem wohlschmeckenden Kraut zubereitet werden, welches man am Liebsten in rauen Mengen verspeisen möchte. Typisch ist ein Pesto aus frischem Basilikum, aber auch Abwandlungen mit Wildkräutern wie Giersch, Brunnenkresse, Rucola und nicht zu vergessen dem Bärlauch sollten nicht unterschätzt werden! …oder, für die experimentierfreudigen unter Ihnen: Pesto aus Basilikum-Minze.