header

Juni-Preisrätsel (2011)

Juni ist der Rosenmonat. Bei uns ist er auch Phloxmonat, Ritterspornmonat, Erdbeer-Minzetorte-Monat. Als Bunte-Wiesen-Monat wird er dieses Jahr nicht in Erinnerung bleiben, denn auch hier war es recht trocken. Grüß Gott bei uns auf der Jungviehweide.

Heute ist in der Staudengärtnerei Topfen angesagt. Gestern, vorgestern, morgen und übermorgen übrigens auch. Gärtnermeister Sebastian weist Gärtnerin Marie, die Lehrlinge Max und Tobias und Schüler-Praktikantin Tamara ein. Nicht wundern, danach lauschen wir dem Pflanzenraten, aktuelles Lieblingsspiel beim Topfen.

"So, dann mal los: Erst die Salvia nemorosa, den Lavendel dort drüben und die Delphinium topfen. Marie, Du übernimmst bitte die Verantwortung bis heute Mittag, dann kommt Max dran. Falls ihr schneller seid als ich, kommen als nächstes schon die ersten Gräser dran, die Seggen da hinten. O.k.?"
"Alles klar, Meister."
"Tobias, hast Du schon die Topfmaschine nachgefüllt?"
"Ja, ist schon bim".
"Bim?"
"Bim ist deutsch und heißt soviel wie: Klar-das-hab-ich-schon-gemacht-lieber-Sebastian."
"Alles klar."
"Du könntest auch einfach "Bim" sagen, das heißt dann: Ja-gut-merk-ich-mir-lieber-Tobias."

"Blüht sie schon?"
"Ja, fängt jetzt an."
"Hat sie 5 Blütenblätter?"
"Nein, hat sie nicht."
"Vier?"
"Nein."
"Oh, dann, frag ich anders weiter. Iris oder Rittersporn?"
"Nein."
"Haben wir sie schon getopft?"
"Nein."
"Schatten oder Sonne?"
"Sonne."
"Größer als ein Meter?"
"Nein, ungefähr 50 cm ohne Blüte."
"O.k. Wie blüht sie denn nun? Rot oder rötlich?"
"Nein."
"Blau oder Lila."
"Nein."
"Was soll denn das sein? Hilf mal mit."
"Alle Sorten sind Preisgruppe lila."
"Sehr hilfreich."
"Also gut, sie blüht farblich unscheinbar."
"Ich glaube, ich finde die Pflanze doof."
"Doof ist sie nicht, sie ist gartentauglich. Sie macht nämlich im Gegensatz zu den Wildformen keine Ausläufer."
"Ja, das ist nett, stimmt. "Blüht farblich unscheinbar" heißt aber ja wohl, dass die Blüten schon was hermachen."
"Ja, aber nicht so wie Du erstmal denkst."
"Also, was frage ich zur Blütenform? Doldig?"
"Nein, aber noch ein Tipp: Sie hat Rispen."
"Hm. Dann will ich jetzt wissen: Gut für Einzelstellung oder Flächenpflanzung?"
"Strukturbildner."
"Prima! Sie blüht also jetzt so langsam, ist Strukturbildner … Hat sie einen straff aufrechten Wuchs?"
"Ja, weißt Du’s?"
"Ich schon."
"Tamara, Du auch?"
"Ich weiß nicht, was eine Rispe ist …"

Und Sie? Die Buchstaben der gesuchten Pflanze (Gattung) sind aaacgilmorsst
Wie schon gesagt, diese Gattung ist für die Pflanzenfamilie recht frühblühend, bleibt aber lange anhaltend stehen und bereichert unsere Gärten charaktervoll.

Ein bekannter deutscher Staudenzüchter erkannte als erster, dass die heute bekannteste Art eine Hybride zweier heimischer Wildformen ist. Wie heißt die Art, wie der Staudenzüchter?

Die Rätselfrage lautet:

Wie heißt die Art, wie der Staudenzüchter?

Die Lösungsantwort: