header

Mit etwas gärtnerischem Wissen und Freude am Mitraten können sicher auch Sie das Rätsel knacken. Und mit ein bisschen Glück zieht unsere Glücksfee Dieter Gaißmayer Sie bei der nächsten Verlosung unserer Gewinne. Ob Sie bei unserem letzten Rätsel gewonnen haben, erfahren Sie hier.

Monat Juli

Lösung: Myosotis rehsteineri - Bodensee-Vergissmeinnicht

Richtig gewusst haben dies:
Judith Spielvogel
Marianne Quénéhervé
Sabine Faust-Loycke

Herzlichen Glückwunsch!

August-Preisrätsel (2017)

August ist Ferienzeit und viele Freunde und Kunden verbinden ihre Urlaubsreisen mit einem Besuch bei uns, toll: ein herzliches Grüß Gott hier auf der Jungviehweide!

Gärtnermeister Sebastian hat die Lehrlinge beauftragt, die nächste Rätselpflanze auszusuchen und es dürfe auch gerne mal wieder leichter sein…. Wir lauschen Sabrina, Henrike und Praktikantin Sanny.

„Was hatten wir denn als letzte Rätselpflanze?“
„Na, dieses Vergissmeinnicht vom Bodensee, das im Uferkies wächst und immer nassen Boden mag.“
„Ach ja. Putzig finde ich das, so klein und in einer hübschen Schale, ja, eben putzig.“
„Wollen wir wieder eine Zwergpflanze nehmen, irgendwie interessieren die mich gerade besonders.“
„Ja, komm wir schauen mal kurz vor zum Steingarten.“
„Vielleicht den leuchtenden, blauen Enzian. Oder die Zwergglockenblume hier. Der Miniehrenpreis?“
„Sag mal, was ist denn eigentlich das hier vorne, so Winzige gibt es auch?“
„Die kleinste Art soviel ich weiß, wirklich goldig. Komm, die nehmen wir.“
„Sie hat diese gelappten Blätter, wie die anderen Arten auch, nur sehr klein und hier sind sie bis zum Blattgrund geteilt, die Blattränder sind schön deutlich gezähnt. Sag Du was zu den Blüten.“
„Die Blüten, naja, sind sehr klein und unscheinbar. Sie bilden aber Trugdolden, und erscheinen dann wie ein Blütenbüschel, ach naja, das ist ja noch nicht so toll formuliert, gelblichgrüne Trugdolden.“
„Den Rest schauen wir nachher in der Bibliothek nach, gar nicht so leicht.“

„Ich habe eine Vergrößerung so einer Einzelblüte gefunden. Schaut mal, wie schön!“
„Ja – und hunderte davon bilden dann die Trugdolden. Nicht schlecht für eine Blattschmuckpflanze.“
„Die Blätter sind ja noch viel interessanter! Hast Du mal gesehen, wie sie sich auffalten, sie entfalten sich richtig. Wie ein Fächer, wie ein breiter Mantel, hier ist das mal im Zeitraffer gefilmt!“
„Wow. Kommt daher der Name?“
„Der deutsche Name? Ja, ich weiß, dass es etwas mit den mittelalterlichen Mariendarstellungen zu tun hat und diesen Faltenwürfen am Mantel der Muttergottes. Aber schauen wir nochmal nach.“
„Der botanische Name leitet sich jedenfalls von den Alchemisten ab, sie waren von den „Tautropfen“ fasziniert, die sich in der Mitte der Blätter sammeln und haben sie für ihre Versuche eingesetzt.“
„Genauso wie die Tautropfensammlerin neulich beim Aromaseminar, sie hat die auch gesammelt.“
„Staun, staun. Haben die denn Heilkräfte?“
„Glaub schon, nur zum Goldgewinnen hat‘s nicht gereicht.“
„Aber für den schönen Namen. Die ‚kleine Alchemistin‘ heißt das übersetzt. Übrigens: in unserem Zauberpflanzen-Katalog steht, dass die Pflanze diese Tropfen aktiv ausscheidet, ach das ist ja doch Wundersam.“
„Ich glaub, in der Pause sammle ich mal ein paar solcher Tropfen…“
„Nochmal zurück zur Rätselpflanze. Wir haben ja diese Zwergsorte, weißt Du wo die herkommt?“
„Ja, der Name ist doch eindeutig, oder?“
„Genau. Aber weißt Du auch wie sie in der Landessprache heißt?“
„Bestimmt was mit drei Ö oder langem O.“
„Hier ist die Lautschrift, also zwei Ö sind dabei: fœɹ.jaˌskøː.ɹa“
„Aha. Ist das denn eigentlich ein eigenes Land?“
„Nein. Hier steht … es ist ein autonomes Gebiet, gehört zu Dänemark, hat aber eine eigene Sprache.“
„Also sie stammt von da und deswegen ist sie auch so klein, weil‘s da so kalt ist, oder?“
„Sie haben dort nur 4 Monate über 10°, das ist wohl das Entscheidende und auch viel Dunkelheit.“
„Da bekomm ich ja richtig Respekt vor der kleinen Staude.“


10 x 2 Freikarten für die 20. Illertisser Gartenlust verlosen wir unter allen Einsendern, die im Kommentarfeld "Freikarten" eintragen!

Die Rätselfrage lautet:

Wie heißt die wohl kleinste Art des gesuchten Rosengewächses?

Zu gewinnen gibt es:

3 x ein Einkaufsgutschein in Höhe von 20 €

Einsendeschluss: 31.08.2017