header

Arzneipflanze des Jahres 2012

And the winner is… Glycyrrhiza!

Seit 1999 wählt der "Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde" an der Universität Würzburg die Arzneipflanze des Jahres. Der Titel wird solchen Heilpflanzen verliehen, die eine interessante Geschichte haben, deren Wirkung erwiesen ist und denen eine Bedeutung auch in Zukunft beschieden ist. In diesem Jahr haben sich die Wissenschaftler für das Süßholz entschieden. In Arzneitees spielt Süßholz, Glycyrrhiza glabra mit seinen mindestens 400 Inhaltsstoffen schon lange eine Rolle. Bereits seit der Antike weiß die Volksmedizin verschiedener Kulturen von seiner entzündungshemmenden und schleimhautschützenden Wirkung, insbesondere bei Erkrankungen der oberen Atemwege. Damit im Zusammenhang steht auch die bekannte Redewendung "Süßholz raspeln" – sorgt es doch für eine weiche, gefällige Stimme, die bei Einschmeichelungen sicher nicht ganz unnütz ist… Hildegard von Bingen schreibt dem Süßholz eine "mild stimmende" Wirkung auf die Psyche zu. Die in Asien heimische Glycyrrhiza yunnanensis ist ein wichtiger und häufig verwendeter Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Der aktuelle Boom der Wurzel in Arzneitees verweist auf eine Verwendung auch in Zukunft, der Studienkreis sieht in ihr auch ein Potenzial bei der Behandlung von Viruserkrankungen.

Aber nicht nur als Heil- sondern auch als Genussmittel findet die Glycyrrhiza glabra viele Fans. Ihr Wurzelextrakt ist als Bestandteil von Lakritze in ganz Europa bekannt und beliebt – allein in Deutschland findet man in den Regalen mindestens 500 Sorten mit dem Inhaltsstoff Glycyrrhizin – hart und weich, süß und salzig, mild und scharf.

Der Großteil der verarbeiteten Süßholzwurzel stammt aus Wildsammlungen. Hier muss, darauf weist der WWF hin, mit dem der Studienkreis bei der Wahl zusammengearbeitet hat, ganz besonders auf nachhaltige und faire Bedingungen geachtet werden. Der Anbau von Süßholz hat in Deutschland vor allem in Bamberg eine lange und traditionsreiche Geschichte (www.bamberger-suessholz.de).