header

Schneckenfeste Stauden

Vor fast 30 Jahren pflanzte ich eine Iris sibirica an den Rand meines neu angelegten Gartenteichs. Ich hatte damals einen ehemaligen Pfarrgarten gepachtet und naturnah gestaltet. Doch die Iris kam dort nie zur Blüte. Dicht unter der Knospe nagte regelmäßig eine Nacktschnecke den Blütenstiel an, und die Knospe verwelkte, bevor sie sich öffnen konnte.

Bei meinem Umzug vor 27 Jahren nahm ich einen kleinen Ableger von dieser Iris sibirica in meinen neuen Wohnort Vaterstetten mit. Dort hatte ich zunächst nur einen kleinen Reihenhausgarten, legte darin wieder einen Gartenteich an und pflanzte den mitgebrachten Ableger an dessen Ufer. Er wuchs zu einer kräftigen Pflanze heran und blieb seither von den Schnecken verschont. Diese Iris bildete üppige Horste, die am Ufer meines Teichs reich blühen. Als ich vor 22 Jahren meinen Kreativgarten auf dem Reitsbergerhof bekam, nahm ich auch dorthin einige Irispflanzen mit. Sie blühen regelmäßig an verschiedenen Stellen, unter anderem an meinem vor drei Jahren angelegten Badeteich.

“Was machen Sie gegen Schnecken?”, werde ich immer wieder gefragt. Ja, ich habe lange gegen die gefräßigen Schleimer gekämpft. Doch ich habe mit den Jahren erkannt, dass dies der falsche Weg ist. Die Frage muss lauten: “Was tun Sie für die Pflanzen, damit sie von den Schnecken verschont werden?” – Am besten ist es doch, Pflanzen im Garten anzusiedeln, denen die Schnecken gar nichts anhaben können. Davon gibt es nicht wenige. Diese Erkenntnis hat mich veranlasst ein Buch darüber zu schreiben: “Der schneckenfeste Garten”.

Stauden wie Akelei (Aquilegia), Eisenkraut (Verbena), Pfingstrose (Paeonia), Spornblume (Centranthus), Sterndolde (Astrantia), Wolfsmilcharten (Euphorbia) und viele andere, darunter auch die mediterranen Kräuter werden von Schnecken verschmäht. Etwa 100 schneckenfeste Arten habe ich unter anderem im e-Shop der Staudengärtnerei Gaissmayer gefunden. Das hat mich veranlasst, Sarah Baur, die Tochter von Dieter Gaißmayer, zu bitten, drei Pflanzpläne zu entwerfen: für sonnigen, halbschattigen und schattigen Standort. Diese Pläne finden Sie in meinem Buch, ebenso eine Auswahl von Highlights schneckenfester Stauden, die Sarah Baur für mein Buch “Der schneckenfeste Garten” zusammengestellt hat.

“Siegen ohne Krieg zu führen!” Diesen Leitsatz hat einmal meine Vorgängerin bei kraut&rüben Marie-Luise Kreuter (1937 – 2007) herausgegeben. Ihn zu verwirklichen beginnt mit der Auswahl schneckenfester Pflanzen.

Mehr über den Kreativgarten von Wolfram Franke unter www.gartenschreiber.de


Text und Fotos: Wolfram Franke