header

Entsteint Euch!

Der Artikel zum Thema »Vorgarten-Schotter« unserer Autorin Angelika Traub ist bei den Leserinnen und Lesern unseres Gartenmagazins auf so große Resonanz gestoßen, dass auch ich mich mit ein paar ergänzenden Worten zu diesem fragwürdigen »Trend« äußern will. Es besorgt uns schon seit Jahren, dass die Steinepest in immer mehr Vorgärten wütet, das Grün verschwindet, Wild- und Kulturbienen, Schmetterlinge, viele weitere Bestäuber und mit ihnen die Vogelarten dramatisch zurückgehen – von der neuen pflanzenbereinigten »Ästhetik« gar nicht erst zu reden! Und wissen die »Steinreichen« eigentlich, dass auf ihren Schotterflächen kein Sauerstoff mehr produziert wird, es also keine positiven Effekte auf das Mikroklima mehr gibt, wie Verdunstungskälte im Sommer oder Windschutz im Winter? Dass das Bodenleben verkümmert oder gar vernichtet wird, wenn die Flächen vollständig versiegelt werden?

Die Illertisser Stiftung Gartenkultur und ihr Förderverein starteten schon 2015, im UN-Jahr des Bodens ihre Aktion »Entsteint Euch!«, und wir werden seitdem nicht müde, dem Vorrücken der neuen Steinzeit entgegenzuwirken.
Wir alle, ob wir gärtnern oder nicht, profitieren von grünen, blühenden und fruchtenden Gärten, sie verschönern unsere Heimat, schaffen Lebensqualität und wertvollsten Lebensraum für zahlreiche, oftmals bedrohte Tiere und Pflanzen.

Unser eigens eingerichteter »Entsteint-Euch«-Garten auf der Illertisser Jungviehweide ist eine Einladung an alle Grundstücksbesitzer, tote Steinschüttungen wieder in lebendiges Grün zu verwandeln. Nachmachen ausdrücklich erwünscht!

Es freut uns, dass wir mit unseren Aktionen nicht allein sind. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BLG) hat 2017 den Journalistenwettbewerb »Rettet den Vorgarten« ausgelobt. Die Architektin und Denkmalpflegerin Karla Krieger wurde für ihren Artikel »Sag mir wo die Blumen sind« mit dem 1. Preis ausgezeichnet – eine lesenswerte nachösterliche »Grusel-Lektüre«!


Text: Dieter Gaißmayer
Fotos: Sabine Spiegler