header

Sommersymphonie

Was braucht es für einen gelungenen Strauß? Man muss kein Profi sein wie unsere Floristin Andrea, die zudem im großen Schaugarten auf der Jungviehweide mit seinen üppigen Mutterpflanzenquartieren ein paradiesisches Angebot von Stauden und Gräsern für ihre schönen Kreationen nutzen kann. Immer aber versucht sie, ihre Ideen so umzusetzen, dass man mit ein wenig Kreativität und einem Gefühl für Farbklänge, Strukturen und Texturen ihre Anregungen stilistisch aufgreifen und mit im eigenen Garten Vorhandenem abwandeln kann.

Wunderschön finden wir die hier zu sehende Sommersymphonie: Die kräftige Farbe des Phloxes ‘Glut’ setzt den Hauptakzent, unterstützt vom ganz ähnlichen Ton der schönen Blütenkerzen der Lupinen-Sorte ‘Edelknabe’ (Lupinus), während das stimmungsvoll gewählte Begeitpersonal sanftere, sehr fein nuancierte Klänge beisteuert. Das Rosa des Phloxes ‘Puderquaste’ wiederholt mit seinem roten Auge die Farbe von ‘Glut‘. Fein lugen die zarten, märchenhaft schönen Blüten der Sterndolde ‘Shaggy’ (Astrantia major) aus dem Strauß, tiefrote kleine Akzente setzt die Purpur-Witwenblume (Knautia macedonia), die herrliche, unermüdlich blühende Dolden-Glockenblume ‘Prichard’s Variety’ (Campanula lactiflora) fügt zartes Blau hinzu, und die Feinstrahlaster ‘Dunkelste Aller’ (Erigeron) steuert mit ihren lila Strahlenblüten und der gelben Mitte eine weitere Nuance bei. Zart schauen die hellrosa Blüten der wunderbaren Schaublatt-Sorte ‘Die Schöne’ (Rodgersia henrici) hervor. Ein paar weiße Spitzlichter dürfen nicht fehlen, diese Rolle übernimmt das frisch-fröhliche Mutterkraut (Tanacetum parthenium). Die Ähren des schon früh blühenden Herz-Zittergrases (Briza media) und ein paar Strähnen des malerischen Engelshaares (Stipa tenuissima) sprühen keck aus dem Strauß – und die grüngelben Blüten des in der Floristik unverzichtbaren Frauenmantels (Alchemilla mollis) nutzt Andrea dezent und dennoch wirkungsvoll als verbindendes Hintergrundelement. Das ist Sommer pur!