Agapanthus Hybrid-Cultivar 'Blue Triumphator' – Schmucklilie, Liebesblume

Preis: 5,15 €
ab 5 5,00 €
ab 10 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 52764-102
11 cm Topf (1 l)

Stk.

'Blue Triumphator' ist eine besonders großblütige, sommergrüne Sorte mit außergewöhnlich langer Blütezeit und schönen, leuchtenden, mittelblauen Blüten. In Kombination mit orangefarbenen Blüten leuchtet das Blau besonders schön.... Mehr lesen

'Blue Triumphator' ist eine besonders großblütige, sommergrüne Sorte mit außergewöhnlich langer Blütezeit und schönen, leuchtenden, mittelblauen Blüten. In Kombination mit orangefarbenen Blüten leuchtet das Blau besonders schön. Diese Sorte ist nicht ausreichend winterhart und sollte deshalb im Kübel gehalten und frostfrei überwintert werden.

Schmucklilien stammen ursprünglich aus dem Süden von Afrika, sind jedoch bereits seit sehr langer Zeit überall in Europa äußerst beliebte Kübelpflanzen. Die faszinierenden Pflanzen mit ihren üppigen Blütenkugeln, je nach Sorte in leuchtendem Blau, tiefem Violett oder Weiß, bereichern sie jede Terrasse und punkten auch wegen der außerordentlich langen Blütezeit. Sie lieben warme, sonnige Lagen und sind weitgehend anspruchslos.
Wenn sie reichlich blühen sollen, dann benötigen Schmucklilien genug Wasser und eine ausreichende Nährstoffversorgung. Ein weiterer Trick für reichen Blütenansatz ist, beim Topf eine eher kleine Größe zu wählen, so dass die Wurzeln nicht allzu viel Platz haben. Letztendlich zeigt aber erst eine üppige Pflanze die ganze spektakuläre Attraktivität von Agapanthus und dazu ist dann ein Pflanzgefäß mit wenigstens 10 Litern Erdvolumen nötig.
Außerdem sollten sie im Winter recht kühl (unter 10 °C) aufgestellt werden - ein zu warmer Winterplatz vermindert den Blütenansatz.
Es gibt einige sommergrüne Arten und Sorten, die bei uns weitgehend als winterhart gelten, zur Sicherheit sollten v.a. frisch gepflanzte Exemplare mit Laub oder ähnlichem geschützt werden. Pflanzung im ersten Halbjahr ist bei allen zu empfehlen. Die weniger winterharten, immergrünen Arten sollten in unseren Breiten besser als Kübelpflanze und im Winter frostfrei gehalten werden. Sammler halten sich oftmals eine ganze Kollektion unterschiedlicher Arten und Sorten in Töpfen.
Alle unsere Sorten werden über Teilung vermehrt und haben somit immer die gleichen Eigenschaften wie ihre Mutterpflanzen. Bis zum Erlangen einer üppigen und reich blühenden Pflanze dauert es ein paar Jahre. Mehrmaliges Umtopfen in ein jeweils größeres Pflanzgefäß ist ratsam.

Blütenfarbe

blau

Blütezeit

Juli–September

Höhe

80 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

KÜBEL/B2

  • Beet frischer Boden
  • nicht winterharte Stauden frischer Boden
Winterhärtezone

Z9 (-6,7 °C bis -1,2 °C)

Pflanzabstand

70 cm

Geselligkeit

I

Giftklasse

giftig +

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Alliaceae

Kundenfrage | 01. September 2019
Meine Agaphanthus sind jetzt in einem 5 Liter Kübel und gut durchgewurzelt. Nun meine Frge zum Umpflanzen: Sollte ich sie gleich in einen 10 Liter Kübel setzen oder lieber aller 2 Jahre einen Topf wählen, der jeweils 5 Zentimeter größer ist?
Antwort | 02. September 2019
Ist der Topf denn wirklich schon so gut durchwurzelt, dass fast keien Erde mehr im Topf ist? Also die Wurzeln bis an den Rand reichen? Erst dann sollte man Agapanthus umtopfen - also wenn man das Gefühl hat denen fehlt etwas. Aber dann würde ich direkt den 10 Liter Kübel nehmen. Dann wäre erstmal wieder Ruhe ;)

Kundenfrage | 08. Januar 2019
Handelt es sich bei dieser Sorte um eine mit breiten Blättern? Ich habe schon verschiedene Schmucklilien, allerdings alle mit schmalen Blättern und möchte meine Sammlung erweitern. Besten Dank schon einmal!
Antwort | 08. Januar 2019
Ja diese Sorte hat recht breite Blätter.

Kundenfrage | 03. Februar 2018
Ich habe die Pflanze über den Winter in den Keller gestellt. Sie hat weiße Stängel ausgetrieben, was mach ich denn am Besten und wann kann ich sie denn wieder rausstellen?
Antwort | 07. Februar 2018
Ich vermute, dass es der Schmucklilie im Keller zu warm war und sie deshalb schon anfängt zu treiben. Am besten hält man Agapanthus im Winter bei ca. 0-4°C und eher trocken. Wenn Sie die Möglichkeit haben, wäre es gut den Agapanthus jetzt heller zu stellen, aber kühler, damit er nicht weiter wächst. Da die Schmucklilie keinen Frost verträgt, können Sie die guten Gewissens eigentlich erst ab Mitte Mai rausräumen. Sie können sie aber ab April auch schon langsam raussetzen - wenn es jedoch kalt wird nachts müsste sie wieder rein.

Kundenfrage | 08. April 2015
Meine 15-jährige Agapanthus (genaue Sorte nicht bekannt, evtl. Blue Triumphator) wird immer im Keller bei nur sehr wenig Licht und leider etwas zu warm (bei ca. + 13 Grad) überwintert. Sie wird dann nur sehr selten und sehr sparsam gegossen. Seit 3 Jahren vertrocknet das Laub nur noch zum Teil, der überwiegende Teil wird aber gelblich-weiß. Die Pflanze rappelt sich zwar jährlich wieder auf und blüht auch meist zunehmend (außer nach milden Wintern, da der Keller dann wohl zu warm war). Wäre es besser die gelblich- weißen Blattschöpfe im Frühjahr abzuschneiden? Hat die Pflanze dann mehr Kraft? Oder spielt das keine Rolle? Sie steht im knappen Kübel von 45 cm Durchmesser, bekommt alle paar Jahre einen etwas größeren Topf. Zuletzt hatte sie 23 Blütenstiele. Sie verkahlt zunehmend in der Mitte bzw. sie wächst ringförmig nach außen. Sollte ich sie teilen? Vielen Dank für ihre Mühe!
Antwort | 14. April 2015
23 Blütenstiele sind natürlich eine Pracht! Wenn sich die ersten kahlen stellen zeigen, dann sollten Sie jetzt im Frühjahr die Schmucklilie teilen und die abgestorbenen Bulben entfernen. Wählen sie dazu dann wieder ein kleineres Gefäß, wenn Sie mehrere, kleine Teilpflanzen daraus machen möchten. Die gelblich-weißen Blätter sind evtl. auf den Lichtmangel am Überwinterungsort zurück zu führen. Je wärmer und feuchter es wird, umso mehr wird das Agapanthus zum austreiben animiert und dann fehlt natürlich das Licht. Die Blätter sollten sich am Tageslicht alsbald wieder grün färben, aber langsam an die sonne gewöhnen sonst schwächt noch ein zusätzlicher Sonnenbrand die Pflanze.

Kundenfrage | 11. Mai 2014
Nach dem Überwinten im eher dunklen Keller und mit gelegentlichem Gießen hat die Pflanze nun hellgrüne, weiche Blätter. Sollten diese nun im Frühjahr zurückgeschnitten werden? Wie sollte die Pflanze idealerweise überwintern?
Antwort | 14. Mai 2014
Idealerweise sollten die wintergrünen Agapanthus hell überwintert werden. Die mittlerweile hell und von der Stabilität weich gewordenen Blätter verbrennen leicht in der Sonne. Um die Schmucklilie an die Lichtinensität zu gewöhnen sollten Sie ihr erst ein halbschattiges Plätzchen aussuchen und dann langsam an die Sonne gewöhnen.

Kundenfrage | 30. März 2014
Ab wann kann dieSchmucklilie aus dem Winterquartier als Kübel wieder ins Freie gesetzt werden?
Antwort | 01. April 2014
Die Schmucklilien dürfen schon jetzt bei dem traumhaften Wetter raus. Sollte es jedoch Nachts gefrieren, dann muss die Pflanze mit Vlies etc. geschützt werden.

Kundenfrage | 29. März 2013
Sind die Pllanzen bei Ihnen auf Lager, dann könnte ich ja vorbeikommen. Ist ja keine Weltreise. Grüsse M. Seibold
Antwort | 29. März 2013
Ja, die Agapanthus 'Blue Triumphator' haben wir vorrätig. Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten. Karfreitag, Ostersonnatg und Ostermontag sind bei uns Feiertage an denen wir geschlossen haben.

Frage stellen

Pflanzpartner