Winter-Bestell-Pause – Wir nehmen aktuell keine neuen Pflanzen-Bestellungen an, bestehende werden selbstverständlich abgearbeitet. Die Gärtnerei hat regulär geöffnet. Mehr Infos

Begriffs-Lexikon - Blütezeit

Die Blütezeit kann je nach Witterungsverlauf von Jahr zu Jahr etwas unterschiedlich sein und ist natürlich auch vom regionalen bzw. lokalen (Klein-)Klima abhängig. Insofern sind Abweichungen von den angegebenen
Daten, die u. a. auch auf Erfahrungen in unserer Gärtnerei beruhen, durchaus möglich (Illertissen liegt auf gut 500 m ü NN.)

Erläuternde Beispiele

Salvia nemorosa 'Caradonna'
Die Blütezeitangabe VI + IX macht deutlich, dass die Hauptblüte in den Monat Juni fällt. Im Herbst (September) ist eine Nachblüte möglich - der Fachbegriff hierfür lautet: die Pflanze "remontiert". Voraussetzung für das nochmalige Erblühen ist ein Remontierschnitt, d.h. ein kompletter Rückschnitt nach der ersten Blüte (knapp über dem Boden) sowie eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung. Durch den Rückschnitt wird die Pflanze zu einem Neuaustrieb angeregt, der in aller Regel in einer zweiten Blütephase gipfelt.

Geranium Hybride 'Rozanne'
Blütezeitangabe VI-XI: Diese Storchschnabelsorte zählt zu den wenigen wirklichen Dauerblühern. Hat die Blüte einmal begonnen (Juni), blüht die Pflanze bis zum Frost (November) durch.