Molinia arundinacea 'Cordoba' – Hohes Pfeifengras

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64146-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die breit wachsende Züchtung von Ernst Pagels hat auffallend breite Blätter und bogig überhängenden Wuchs. Sie bezaubert ab September mit leuchtender Herbstfärbung. Sehr wüchsig. Hervorragend geeignet für solitäre Einzelstellung. Mehr lesen

Die breit wachsende Züchtung von Ernst Pagels hat auffallend breite Blätter und bogig überhängenden Wuchs. Sie bezaubert ab September mit leuchtender Herbstfärbung. Sehr wüchsig. Hervorragend geeignet für solitäre Einzelstellung.

Mehr zu dieser Pflanze in unserem Oktober-Rätsel 2012.

Molinia - Pfeifengras

Heimische Gräser der unkomplizierten Art: Sie sind auf Wiesen und in lichten Wäldern auf frischen bis feuchten Standorten verbreitet. Ihr prägnantes Merkmal ist die grandiose Herbstfärbung! Da die langen Halme weitgehend knotenfrei sind, weil sie nur am Grund einen Knoten besitzen, wurden sie früher zum Reinigen von Pfeifen benutzt.
Aus einem niedrigen Laubhorst erheben sich zarte, duftige, oft elegant überhängende Blütenstände. Alle sind mehrjährig und früh grünend und bilden Horste ohne Ausläufer.

Molinia arundinacea

Die angegebenen Höhen des horstig wachsenden Hohen Pfeifengrases mögen zunächst etwas erschrecken - es sind jedoch nur die lockeren Blütenstände, die so hoch hinauswachsen; das Laub erreicht höchstens einen guten halben Meter Höhe. Das zierende Herbstlaub ist gut standfest, allerdings bildet das Hohe Pfeifengras keine anhaltende Wintersilhouette aus, da sich die Horste beim ersten Wintereinbruch auflösen.
Alle Hohen Pfeifengräser sind auch vortreffliche Schnittgräser, um Blumensträußen eine locker-luftige Note zu verleihen.
Die Hohen Pfeifengräser sind perfekte Solitärgräser, die sich besonders für Staudenbeete auf sonnigen und halbschattigen Standorten mit frischem Boden eignen. Besonders beeindruckend ist eine Beetgestaltung mit rhythmischer Wiederholung in deutlichem Abstand, bei der die Blütenstände elegant über niedrigeren Nachbarn zu schweben scheinen.

Die schönste Wirkung entfalten Pfeifengräser im Gegenlicht, besonders vor einem dunklen Hintergrund. Sie benötigen einige Jahre, um die endgültige Größe zu erreichen. Dann aber sind sie äußerst langlebig und gut ausdauernd.
Blütenfarbe

gelblich-grün

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

60 cm–180 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr2-3/GR2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

120 cm

Geselligkeit

I

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Ernst Pagels (DE)

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 19. Januar 2013
Heißt Pflanzabstand zu jeder Seite diesen Abstand halten oder im Durchmesser gesehen?
Antwort | 21. Januar 2013
Der Pflanzabstand bezieht sich auf den Raum zur nächsten Pflanze - bei der Molinia arundinacea 'Cordoba' z.B. ein Radius von 120 cm.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken