header

Zier-Lauch

Mit seinen großen Blütenbällen, die auf den kräftigen Stielen zu schweben scheinen, gehört im Frühsommer blühender Zier-Lauch zu den imposantesten und wirkungsvollsten Blumenzwiebeln. Jede Blütenkugel ist aus vielen perfekt geformten filigranen Sternblüten zusammengesetzt. Die Farbpalette reicht dabei von Weiß über Zartrosa bis zum tiefen Violett oder Blau, oft mit metallischem Schimmer.

Nach dem Verblühen verblassen die herrlichen Farben, doch es entwickelt sich ein nicht minder attraktiver strohfarbener bis goldgelber Samenstand, der an Schmuckwert der Blüte kaum nachsteht. Kaum eine andere Blumenzwiebel-Art beschert uns ein derart überzeugendes Bild des Werdens und Vergehens. Die Entwicklung der imposanten Zier-Lauch-Blüten von der geschlossenen Knospe bis zum vergilbenden Samenstand zu beobachten, gehört zu den ganz besonderen Freuden des Gartenjahres.

Zierlauch-Blüten eignen sich wunderbar als ungewöhnlicher Bestandteil von Blumensträußen. Nach der Blüte sind die Samenstände von Zier-Lauch ein ebenso aparter wie dekorativer Bestandteil von Trockensträußen. Damit erhalten Sie sich die Freude am Lauch "für’s Auge" über viele Monate und mit ihm die Erinnerung an den Sommer.

Wo fühlt sich Ihr Lauch im Garten am wohlsten? Grundsätzlich stellt Zier-Lauch keine außergewöhnlichen Standortansprüche, die Pflanze gilt als anpassungsfähig. Wenn Sie ihm einen sonnigen Standort anbieten können oder einen Platz am lichten Gehölzrand, schaffen Sie ausgezeichnete Voraussetzungen für vielfältige Kombinationen mit später blühenden Stauden. Dabei sorgt hoher Zier-Lauch mit seinen prachtvollen Blütenkugeln für ein großartiges Bild im Staudenbeet in der blütenarmen Zeit zwischen Frühjahr und Sommer. Und ein weiterer Vorteil: Die austreibenden, aber noch niedrigen Stauden wie z. B. Phlox, verdecken das oft bereits vor der Blüte vergilbende Laub des Zier-Lauchs. Lediglich der Blauzungen-Lauch ist besser für den Steingarten, für Steppenpflanzungen oder als Randbepflanzung eines sonnigen Staudenbeetes geeignet.

Was für den Standort gilt, gilt auch für die Bodenbeschaffenheit: Zier-Lauch kommt fast überall gut zurecht. Er toleriert trockene wie feuchte Standorte gleichermaßen. Lediglich auf durchlässige Böden ohne Staunässe sollten Sie achten.

Wir haben für Sie viele Fotos von Blauzungen-Lauch (Allium karataviense), Purpur-Lauch (Allium aflatunense 'Purple Sensation', Sternkugel-Lauch (Allium christophii), weiß blühendem Lauch (Allium-Hybride 'Mount Everest') und Bulgarischem Lauch (Nectaroscordum siculum) zusammen gestellt, um Sie an deren Schönheit teilhaben zu lassen.

Blauzungen-Lauch – Allium karataviense

In der Eleganz seiner subtilen Farben ist der Blauzungen-Lauch einzigartig. Die blaugrünen Blätter sind mit einem feinen rötlich-violetten Saum eingefasst. Die altrosa bis silbrigrosa schimmernden Sternblüten bilden eine perfekte Kugel und stehen auf violetten Blütenstielchen. Jeder Farbgestalter wird vor Neid erblassen! Gefältelt, knubbelig und von Anfang an umwerfend schön spitzen die blaugrünen Blätter aus dem Boden. Sie bilden einen Trichter, an dessen Boden wenig später die rötlich-violette Blütenknospe erscheint. Später stehen die Blütenbälle auf etwa 20 cm hohen kräftigen Stielen über dem blaugrünen Blatttrichter mit dem purpurfarbenen Rand. Die sehr attraktiven Blüten- und Samenstände können bis 15 cm Durchmesser erreichen. Die eleganten Blätter halten sich im Gegensatz zu anderen Laucharten oft bis zum Herbst.

Sternkugel-Lauch – Allium christophii

Sternkugel-Lauch gehört zu den begehrtesten und repräsentativsten Zierlauch-Arten überhaupt. Bergiges, steiniges Gelände im Nordwest-Iran und Mittelasien ist seine Heimat. Sehr imposante, sternförmige, perfekt geformte amethystfarbene Blüten in Kugeln stehen im Juni/Juli auf bis zu 70 cm hohen Stielen. Die bis 25 cm durchmessenden, metallisch glänzenden Blütenkugeln eignen sich hervorragend zum Schnitt und sind sehr lange haltbar. Sternkugel-Lauch ist besonders gut zum Trocknen geeignet und auch in Trockensträußen eine Attraktion. Dazu sollten die Blüten geschnitten werden, wenn sie noch ihren herrlich metallischen Schimmer und die Amethystfarbe haben. Diese verändert sich beim Trocknen nur minimal.

Purpur-Lauch – Allium aflatunense 'Purple Sensation'

Mit seinen großen Blütenbällen, die auf den kräftigen Stielen zu schweben scheinen, gehört Zier-Lauch zu den imposantesten und wirkungsvollsten sommerblühenden Blumenzwiebeln. Jede Blütenkugel ist aus vielen perfekt geformten filigranen Sternblüten zusammengesetzt. Allium aflatunense wird auch als "Iranischer Blumen-Lauch" bezeichnet. Besonders attraktiv ist die Sorte 'Purple Sensation'. Sie wurde 1999 zur Blumenzwiebel des Jahres gewählt.

Dichte, runde, tief-purpurviolette Blütenbälle von 10 cm Durchmesser und mehr stehen auf etwa 90 cm hohen kräftigen Stielen. Sie haben eine große Fernwirkung. Am besten pflanzen Sie den Purpur-Lauch zwischen Stauden, z. B. Hohe Phloxe – dort überragen die schlanken, hohen Stiele die austreibenden Stauden, während das früh vergilbende Laub des Purpur-Lauchs verdeckt ist. Die frühsommerliche Blühwirkung ist überwältigend. Auch die kugelrunden, sich von Grün zu Goldgelb verfärbenden Samenstände wirken noch lange Zeit sehr schmückend.

Weißer Riesen-Lauch – Allium-Hybride 'Mount Everest'

Mit seinen großen Blütenbällen, die auf den kräftigen Stielen zu schweben scheinen, gehört Zier-Lauch zu den imposantesten und wirkungsvollsten sommerblühenden Blumenzwiebeln. Jede Blütenkugel ist aus vielen perfekt geformten filigranen Sternblüten zusammengesetzt. Die Allium-Hybride 'Mount Everest' ist ein Riesen-Lauch mit Blütenbällen so weiß, wie der Gipfel des gleichnamigen Berges.

Reinweiße, mit Grün durchsetzte Blütenbälle auf bis zu 1 m hohen Blütenstielen erscheinen im Mai und halten bis Juni. Unserer Meinung nach die beste weiße Zierlauch-Sorte. Am besten pflanzen Sie den eleganten weißen Lauch 'Mount Everest' zwischen Stauden, z. B. Hohe Phloxe oder Hemerocallis – dort überragen die schlanken, hohen Stiele die austreibenden Stauden, während das früh vergilbende Laub verdeckt wird. Für weiße Staudenbeete ist dieser schöne Lauch unverzichtbar! Die frühsommerliche Blühwirkung ist grandios. Die kugelrunden, sich von Grün zu Goldgelb und später Braun verfärbenden Samenstände wirken noch lange Zeit sehr schmückend.

Bulgarischer Lauch – Nectaroscordum siculum ssp. bulgaricum

Streng genommen gehört der Bulgarische Lauch mit dem unaussprechlichen botanischen Namen Nectaroscordum siculum ssp. bulgaricum (früher Allium siculum) gar nicht mehr zur großen Allium-Familie. Doch zweifellos ein Lauch-Gewächs, soll er hier seinen Platz finden. Eine Kuriosität und eine ganz besonders interessante Pflanze ist er allemal.

Der wenig verbreitete, robuste und attraktive Bulgarische Lauch hat bereits einen sehr interessanten, spiralförmigen Austrieb. Aus langen, spitzen Blütenknospen entfalten sich auf etwa 1 m hohen Stielen große Dolden glockenförmiger, nickender Blüten, die außen matt grün und weinrot gestreift sind und innen mit einem delikaten, schattierten Farbenspiel von Purpurrot und bräunlichen und gelblichen Tönen überraschen. Sehr bemerkenswert sind die aufrechten Samenstände.