header

Hosta

Unter Gartenfreunden hat sich längst herumgesprochen: Hosta sind unter den Blattschmuck-Stauden die Aufsteiger der letzten Jahre. Doch noch immer scheinen die noblen Stauden einem relativ kleineren Kreis von Kennern vorbehalten zu sein. Das wollen wir ändern und auch Sie für die Stauden-Schönheiten mit der edlen, individuellen Wirkung begeistern.

Längst haben sich Hosta von der Rolle der Lückenbüßer für schattige Gartenplätze, an denen sonst nichts wächst, emanzipiert. Inzwischen gibt es Sorten in allen Größen für wirklich jede Gartensituation, sogar für sonnige Plätze. Und auch wer keinen Garten hat, muss auf Hosta nicht verzichten. In Kübeln zur repräsentativen Terassendekoration entfalten sie ebenso ihre imposante Wirkung wie in liebenswerter Miniaturausgabe in bonsaihaften Schalengärtchen. Wir versprechen Ihnen: Erst ist es Interesse, dann Staunen, am Ende Begeisterung. Hosta sind wirklich etwas Wunderbares – Sie werden schon sehen!

Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Also welche Sorten? Wir haben uns für Sie durch das inzwischen schier unüberschaubare Hosta-Sortiment gekämpft und einige neue Sorten ausgewählt, die wir Ihnen mit gutem Gewissen empfehlen können. Ausschlaggebend für unser kleines Sortiment an Hosta-Besonderheiten war ein repräsentativer Querschnitt nach Blattfarben und -zeichnung, Wuchsformen und Größen. Ebenso wichtig waren für uns jedoch die festgestellten gärtnerischen Qualitäten, also Wüchsigkeit, Robustheit, Krankheitsresistenz und Anspruchslosigkeit. Mit gutem Recht spielen Hosta inzwischen ebenfalls als Blütenstauden (z. T. sogar mit Duft) eine Rolle.

Nicht zuletzt verkörpern Hosta für viele Liebhaber ein ganz besonderes Stück Gärtnertugend – die Abkehr von der schnelllebigen Wegwerfgesellschaft. Denn Hosta verlangen Geduld. Sie sind keine Turbo-Stauden, sondern belohnen mit Langlebigkeit, wachsender Schönheit und Ausdehnung den, der warten kann: Jedes Jahr geben sie ein bisschen mehr; sie sind Stauden zum Vererben. Wenn sie sich im Herbst verabschieden und einziehen, freuen sich Gartenliebhaber schon auf die goldgelben, blauen, weiß-grünen oder blass-violett getönten Triebe im Frühling, die mit absoluter Zuverlässigkeit die neue Wuchsperiode mit all ihren kleinen Freuden einleiten.