Home gaissmayer eshop

Blütenstände von Anis-Ysop im Raureif 

Von Ludwig Fischer


Blütenstände von Anis-Ysop im Raureif: Abbildung aus dem Kalender "Im Kräutergarten"Anis-Ysop ist überhaupt nicht mit dem Ysop (Hyssopus) verwandt, sondern gehört zur vielgestaltigen Familie der Agastachen. Diese Lippenblütler stammen vorwiegend aus Nord- und Mittelamerika. Eine ganze Reihe von ihnen hat sehr aromatische Blätter, so auch der Anis-Ysop (Agastache anisata oder A. foeniculum), bei dem sie tatsächlich an die Süße des Anis erinnern.

Andere Agastachen-Arten bieten zudem äußerst schmackhafte Blüten, wie etwa der Lemon-Ysop (Agastache mexicana) und die von diesem ausgelesene Sorte 'Toronjil Morado‘ oder die Agastache 'Orange Sunrise‘, deren rote Blüten fast wie Orangeade schmecken.

Agastache rugosa: Ein Magnet für Schmetterlinge und BienenManche Agastachen bilden recht hohe Stauden – die Blütenstände von 'Toronjil Morado‘ oder der Koreanischen Minze (Agastache rugosa) bringen es auf mehr als einen Meter. Andere Arten sind zierlicher und niedriger, wie die genannte 'Orange Sunrise‘ oder die Agastache 'Firebird‘ (A. coccinea x rupestris).

Die Blütenstände von Koreanischer Minze – in den Farben blau oder weiß – und von Anis-Ysop bestehen aus kompakten Kerzen dicht gedrängter, kleiner Blüten. Andere Arten weisen lockere Blütenschöpfe auf, wieder andere haben zahlreiche große Einzelblüten an einem langen, aufrechten Stiel (so die schöne 'Apricot Sunrise‘ (A. x aurantiaca) oder die 'Firebird‘).

Agastache mexicanaAgastachen wirken am schönsten in Gruppen. Die verschiedenen Arten lassen sich, mit den unterschiedlichen Wuchshöhen, Blattformen und Blütenfarben, sehr gut miteinander kombinieren. Während der Blütezeit wirken sie als regelrechte Magneten für Schmetterlinge und Wildbienen. Aber Agastachen sind auch bei Nacktschnecken sehr beliebt; wenn man nichts unternimmt, können im Nu sämtliche jungen Austriebe abgefressen sein, und auch an den hochgewachsenen Stauden kriechen die Schnecken hoch, denen die Blätter offenbar ebenso köstlich schmecken wie uns.

Nicht alle Agastachen sind zuverlässig frosthart. Die Frostbeständigkeit hängt aber auch von Bodenbeschaffenheit und Standort ab. Zu den winterhärtesten gehören nach meiner Erfahrung die Koreanische Minze und der Anis-Ysop. Dessen leere, verdorrte Blütenstände wirken auch im Winter ausgesprochen dekorativ. Agastache  x  aurantiaca 'Apricot Sunset'Ich schneide die Pflanzen erst im März, rechtzeitig vor dem neuen Austrieb, bis auf den Stock zurück.

Überhaupt sollte man die Stängel und Blütenstände der meisten Kräuterstauden den Winter über stehen lassen. Viele von ihnen geben immer wieder schöne Bilder ab – von Raureif überzogen oder mit Schnee bepudert, oder mit ihren oft filigranen Silhouetten im flachen Licht der Wintersonne.

Text und Foto "Anis-Ysop im Raureif" aus:
Im Kräutergarten - Kalender für das Jahr 2004. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Prof. Ludwig Fischer

 
zurück zur Übersicht

nach oben | Home | Staudengärtnerei Gaißmayer GmbH & Co. KG | Besuchen Sie uns auf Facebook Facebook | Datenschutz